Dienstag, 3. Mai 2011

Temporärer Waffenstillstand : )

Die jüngste Studie des WIfD (Willis Institut für Demoskopie) hat ergeben, dass wirklich ALLE meine Kumpels bei ihren Fraules und Herrles im Schlafzimmer pennen dürfen, manche sogar IM Bett! Das zieht sich durch alle Pfotengrößen und Felllängen und gilt sogar bei denjenigen Fraules und Herrles, die Hunde studiert haben und daher wissen, was für uns pädagogisch wertvoll ist und was nicht.

Das gilt für alle.
ABSOLUT ALLE.
Außer für mich... : (

Und das Interessanteste an der Studie: Diese zwischenmenschtierlichen Schlafgepflogenheiten sind für alle Hundeeltern so dermassen selbstverständlich, dass sich Fraule schon wie ein gemeiner Tierquäler vorkommt, weil sie das überhaupt gar nicht selbstverständlich findet und deshalb bisher nach dem Motto "ein Hund ist ein Hund ist ein Hund" darauf bestanden hat, dass ich jede Nacht muttermuttermutterseelenallein fern von meiner Familie leide. Schnüff...

Aber, hehe... der gesellschaftliche Druck beginnt zu wirken. Wegen mir soll sie ruhig ein schlechtes Gewissen haben, ich weiss eh nicht, was diese hornochsige Konsequenzkiste soll, schliesslich darf ich ja auch aufs Sofa und übernehme deswegen auch nicht gleich die Weltherrschaft (aber heimlich arbeite ich doch dran...). Und ins Bett darf ich auch, wenn ich mal nach oben entwische, und dann tobe ich mit Herrle da durch und schlotze ihn ab. Und der findet das auch toll. So. Wieso also muss ich unbedingt unten knacken? Fraule kann's irgendwie auch nicht richtig erklären. 

Können diese Augen lügen? : )
Ist ein Hund im Schlafzimmer nicht irgendwie einfach seltsam, fragt sie sich vielleicht? Reicht es nicht, dass einer im Raum schnarcht und schnauft und sich dreht und wendet und kratzt und juckt und andere aus ihrem Partisanenschlaf reisst? Und was ist, wenn Fraule und Herrle mal toben wollen? Wird das Hundle dann vorher kurz rausgeschickt oder muss es solange aus dem Fenster gucken? Und wie hält man Fifi überhaupt davon ab, mittoben zu wollen? Und ist das dann nicht irgendwie peinlich? Hääää? Seit wann toben die ohne mich? Und seit wann ist toben peinlich? Und wer ist Fifi? Ich versteh' nur Bahnhof...

Also, ich verspreche, ich tobe nicht mit, wenn's unbedingt sein muss, ich werde nicht schnarchen und schnaufen und mich nur ganz leise im Genitalbereich abschlecken (Pflege ist und bleibt schliesslich wichtig!). Ich hör' auch auf den Namen Fifi, wenn's gewünscht ist, und meine morgendlichen Gesangseinlagen sind Geschichte, ich schwör'. Ich will einfach nur dahin, wo ich hingehöre. So wie alle anderen Kumpels auch. Alles andere ist mir plumps.

Ich rufe also alle dazu auf, weiter am schlechten Gewissen von Fraule zu feilen, dann knickt sie bestimmt bald ein. Und beeilt euch, wer weiss, welche Geschütze sie sonst noch auffährt. Die ist nämlich mindestens so erfindungsreich und beharrlich wie ich... < : )

14 eloquente Meinungen zu dem Quatsch : )

  1. Hey Willi - altes Morgen-Monster!

    Also mein Frauchen hatte ja nie ein Problem damit, dass ich im Schlafzimmer penne. Als ich allerdings meiner Box entwachsen war, meinte sie, ein eigenes Bett bräuchte ich sicher nicht, denn ich hätte ja im Wohnzimmer ein grosses Bett stehen - und das Wohnzimmer ist bei uns gleich nebendran und die Tür ist eh immer offen.
    Dann hab ich aber mal einen Abend meine Beine nicht mehr bewegen können - da hab ich dann doch ein Bett im Schlafzimmer bekommen - und inzwischen hab ich schon wieder ein Neues - das ist fast so gross, wie das von Frauchen.

    Also mein Freund - gib nicht auf und mach sie mürbe! Es lohnt sich! Und nachher darfst Du schnarchen und grunzen und schlabbern und sogar pfurzen - und Fraule wird im Schlaf leise grinsen. Nur wenn Herrchen das gleiche tut, dann kriegt er Haue! :-))))

    Halte durch! Dein River

    AntwortenLöschen
  2. Lieber Willi, ich verspreche dir, dass du ab sofort auch wie andere Hunde behandelt wirst und im Schlafzimmer schlafen darfst...sprech dann heute noch mit Fraule ;o)

    Und wegen dem Rumtoben von Fraule und Herrle....wegen einem Mal im Monat aus dem Schlafzimmer zu fliegen ist ja nicht so schlimm *lol*

    Dein El Chefe

    AntwortenLöschen
  3. Lieber Willi , nicht aufgeben !!!!!!!!!!!!!
    Manchmal haben die Menschen so komische Anwandlungen, die sie selbst nicht erklären können. Da hilft nur Überzeugsarbeit :-)))
    Also, ich darf nicht aufs Sofa oder ins Bett. Die Pfoten bleiben auf dem Boden, sagt Frauchen. Ok, aber ich habe ja auch ein großes Hundekissen im Wohnzimmer.
    Im Schlafzimmer schlafen darf ich schon - am liebsten zwischen Wand (Nasenquetsch) und Frauchens Bett, aber ich bin ja auch ein Hütehund. Und wie soll ein Hütehund hüten, wenn dazwischen eine Tür ist ? Ein absolutes NOGO.

    Also, dranbleiben ;-)))

    Tausend Grüße
    Angus

    AntwortenLöschen
  4. Glubschie (Harrison Harry)3. Mai 2011 um 14:12

    hi willi, also ohne dein anliegen sabotieren zu wollen, muss ich dir trotzdem mitteilen, dass ich schon immer alleine im wohnzimmer schlafe und mir das auch sehr recht ist. bin ich doch ein individualist und bestehe darauf wenigstens nächtens meine ruhe und meinen frieden zu haben und mich unbeobachtet meinen träumen hingeben zu können. ausserdem kann ich dann auch schnarchen wie ich will und keiner stubst mich an, so wie im urlaub wenn ich aus platzgründen dann doch ins schlafzimmer darf. allerdings kommt dann nicht so gut an, wenn ich auf nächtliche wanderschaft gehe und plötzlich mitten in der nacht wie ein geist vorm bett stehe und alles abschlecke was sich dort gerade in reichweite befindet :o)
    also - hier möchte ich deiner caro zurufen - halte durch (dafür bekomme ich von ihr sicherlich ein paar extra leckerlies wenn wir uns das nächste mal sehen - ich freu mich schon drauf - schmatz :o))
    have a nice day, glubschie

    AntwortenLöschen
  5. also willi ich muss gestehen, ich darf auch bei frauli und zweitherrli im bett schlafen. zweitherrli klingt jetzt komisch. aber mein zweitherrli, weil erstherrli ist papa von frauli. alles klar? und bei erstherrli darf ich auch im bett schlafen. frauli sagt immer, dass ich und zweitherrli nur ganz leise schnaufen und schnarchen. das hält sie noch aus. also ich hoff mal, wir kriegen in nächster zeit keine probleme mit unseren rüsseln! das kommt ja gar nicht in die tüte, dass frauli das bett dann für sich alleine haben will! und hier noch etwas für fraulis schlechtes gewissen: unsere zwei dackelfreunde schlafen auch beide gemeinsam im bett von ihrem frauli und herrli. du bist wirklich allein auf weiter flur. du ärmster wauwau!

    trostschlecki

    AntwortenLöschen
  6. Hallo Willi,

    wir beide dürfen auch im Schlafzimmer schlafen aber Bett und Sofa sind für uns Tabu... ist uns eignetlich egal. Wir kuscheln miteinander und haben überall decken. Nachts wenn es richtung Bett geht dürfen wir sogar entscheiden wo wir schlafen, im Wohnzimmer oder im Schlafzimmer. Da wir auch noch eine Katze haben und dadurch die ganzen Türen offen sind können wir hinliegen wo wir wollen.

    Oft ist es so beim zubett gehen im Wohnzimmer morgens beim aufwachen liegen wir im Schlafzimmer... wie wir da wohl immer hinkommen *grübel*

    Halte Durch vielleicht klappts ja.. aber es kann natürlich auch sein es gefällt dir gar nicht so bei denen zu schlafen. vielleicht schnarchen sie dir zu arg und du bist nachher froh wieder wo anders zu schlafen.

    Wuff!
    Arko und Nuka

    AntwortenLöschen
  7. hi Willi,
    also eins ist schon mal klar: Die weltherrschaft ist uns sowieso nicht zu nehmen, da können sich die Zweibeiner noch so pingelig hinter scheinheiligen hundepädagogischen Argumenten verstecken - und WIR WISSEN DAS AUCH! aber der kluge Hund baut vor und täuscht die Kurznasen durch rangniedriges Verhalten - klappt eigentlich immer!
    LG, Enya

    AntwortenLöschen
  8. IHR Verhalten kann, nein, hinterlässt mit Sicherheit schwerwiegende seelische Schäden jawoll.
    Wie soll Hund eine feste Bindung zu seinem Rudel aufbauen, wenn er aus dem Allerheiligsten verbannt wird hä ?
    Ausserdem sagte schon Fürstin Gloria von Dings Bums....."Geschnackselt wird viel zu oft "
    Willi mein Kumpel, sorg da mal für Ordnung !!
    Es gibt Hundebetten, die sich optisch sehr geschmackvoll dem Rest der Wohnung anpassen.

    sich genüsslich im Schlafgemach breit mach ( ich befinde mich schlisslich im Krankenstand) Indi

    AntwortenLöschen
  9. Hallo Willi,
    also wenn Hunde Rudeltiere sind, dann gehören sie auch zum Rudel. IMMER!!!!
    Wir dürfen uns aussuchen wo wir schlafen möchten. Schlafzimmer ist neben Wohnzimmer. Tür immer offen. Lotte schläft meistens im Wohnzimmer auf dem Sofa. Ich schlafe im Schlafzimmer. Manchmal mogeln wir uns Nachts in Frauchens Bett. Aber nur im Winter. Sonst ist es uns dort zu warm.
    Liebe wauzis von Emma und Lotte

    AntwortenLöschen
  10. Hallo Willi,
    also ich bin "Schlafzimmer-Schläfer" und ich finde, da gehöre ich auch rein ... jawohl! Und ... gleiches Recht für alle Hunde. Wir gehören zum Rudel, also schlafen wir auch beim Rudel.
    Früher durfte ich ja auch mal ins Bett. Nur haben meine Menschen es nicht verstanden, dass ich auf gleicher Höhe am Kopfkissen schlafen und mich breit machen wollte. Nun ... sie haben mich aus dem Bett verbannt. Jetzt habe ich ein ganz eigenes Körbchen neben dem Bett. Nur für mich!
    Lieben Gruß vom Amor

    AntwortenLöschen
  11. Du bist da unten im Wohnzimmer ja ganz alleine- NEIN, das geht nicht!!! Du armer Hund- wie können die nur?!
    Also, Ayila schläft in einem Körbchen neben Frauchens und Herrchens Bett- freiwillig!- und ich, Pooja, schlafe bei der großen Schwester im Bett- die hat immer so Mitleid und erlaubt dann alles, sodass ich eine Bettseite vollkommen für mich beanspruche! Versuch es mal da! Und grundsätzlich dürfen wir auf die Sofas und auf die Betten!
    Viele Grüße,
    Pooja

    AntwortenLöschen
  12. Ich musste als Welpe vor dem Bett schlafen! Frauchen wollte das so, damit sie merkt, wenn ich raus muss. Als ich dann groß genug war, hab ich mich entschieden im kühlen "Ankleidezimmer" auf dem Steinboden zu pennen - dort hab ich meine Ruhe, kann aber trotzdem morgens oder nachts ins Schlafzimmer kommen, um zu schauen ob es allen gut geht. Manchmal brauche ich aber wieder ein paar Nächte vorm Bett, aber nicht immer. Wenn ich richtig krank bin, dann hüpfe ich auch mal ins Bett, lass mich 5 Minuten durchkuscheln und dann verschwinde ich wieder - ist ja viiiiiel zu warm dort.
    Hier sind alle Türen für mich immer offen und das ist auch gut so! Also: Durchhalten! Koch sie weich! Sie werden zur Vernunft kommen - die Weltherrschaft ist unser!!!

    AntwortenLöschen
  13. tja du musst deine angestellten wirklich besser erziehen...also ich darf überall mit...schlafzimmer, badezimmer...du hast ja gar keine ahnung was man da sonst alles versäumen würde :-)
    bobtailbusserl

    AntwortenLöschen
  14. Draga sagt: ach Willi, nicht ins Bett dürfen ist doch gar nicht SOOOOOO schlimm - ich darf nur ins Bett, wenn Fraule noch liest, spätestens wenn das Licht aus geht muss ich wieder runter - ich schlafe dann fein nebenan im Wohnzimmer, mal im Körbchen, mal auf dem Sofa und KEINER stört MICH - im Bett ist es echt zu eng, da schläft ja auch noch mein Zweitcheffe - ich lebe seit sieben Jahren so und fühle mich in meiner portugiesischen Wasserhaut *pudelwohl*
    Wuff

    AntwortenLöschen

Deine Meinung ist willkommen! Ob Lob oder Kritik, mit Humor oder ohne - ich halte ne Menge aus!
Wenn du allerdings einfach nur mal unter dem Deckmäntelchen der Anonymität oder wegen mir auch unter deinem richtigen Namen unflätig werden oder destruktiv stänkern willst, weil dir sonst keiner zuhört, dann wird dies hier leider nicht deine Bühne werden - versprochen! : )