Donnerstag, 24. November 2011

Wills Killerkolumne: Das große Interview mit Dog Sammy : )

F Ü R  D I E  F E L L P R E S S E  U N T E R W E G S . . .

CKO Willi beim knallharten
Interview : )
Der Ruhm des erst dreijährigen Chefredakteurs und Wald- und Wiesenreporters Dog Sammy von der Fellpresse strahlt mittlerweile weit über die ostdeutschen Grenzen hinaus. Täglich schart er immer mehr Fans um sich und sein respektloses Satire-Wurstblatt herum. Mittlerweile zählt er tausende Fellpresseleser und Fans auf Facebook. Wie kann das sein? Wie gelingt es diesem übergewichtigen Stromberg auf vier Pfoten und Harald Schmidt der Hundemedienwelt seinen Erfolg auf- und auszubauen? Was macht ihn so beliebt? Gar verführerisch, wenn man die Zahl seiner Lausemädchen betrachtet? Was steckt hinter der großfressigen Schnauze von Dog Sammy? Wie ist seine private Seite, die bisher kaum keiner kennt? Raue Schale, weicher Kern oder raue Schale, gar kein Kern?
Ich habe den Selfmade-Medienmogul zum knallharten Interview geladen. Hier nun ganz exklusiv das erste Interview mit der Leipziger Giftspritze. Er gestattet uns einen zutiefst privaten Einblick in sein lethargisches Sofakartoffelleben:



CKO (Chief Killerkolumnist Officer) Willi: Dog Sammy, vielen Dank, dass du dir Zeit für dieses Interview nimmst. Wir wissen, deine Zeit ist kostbar da aufm Sofa, also fange ich gleich an. Du bist der Chefredakteur der Fellpresse. Seit wann gibt es die Fellpresse und wer hatte die Idee, eine Satire-Zeitung vom Hund für Hunde zu machen?

Dog Sammy: Die Idee hatte ich im März diesen Jahres beim Kacken. Direkt am Straßenrand einer Leipziger Gosse lag eine zerfledderte BLOND-Zeitung mit der Schlagzeile “Bestialischer Köter trampelt unschuldigen Löwenzahn nieder” und es wurde eine sofortige Exekution gefordert. Als ich also meine Wurst gelegt und die Chefin es ordnungsgemäß eingetütet hatte, zuckelte ich mit ihr nach Hause und gründete die FELLPRESSE.
Auch wir Köter, Sauhunde, Mistschweine und Dreckviecher (aus dem Vokabular der BLOND) haben eine Stimme und eine Sicht auf die Dinge. Wir lassen uns nicht mehr das Maul verbieten!

CKO Willi: Was ist deine Message? Was möchtest du deinen Lesern und Fans sagen?

Dog Sammy: Ööööhm … jaaa … hmm … *Kopf kratz* ok, nächste Frage!

CKO Willi: Bekommst du auch kritische Zuschriften? Und was machst du mit denen?

Dog Sammy: Tagtäglich werde ich angemeckert und es kommt immer wieder die schlimmste Grütze in mein Outlook durch. Diese Emails leite unter dem Pseudonym “IM Pittiplatsch” direkt an die BLOND weiter.

CKO Willi: Regelmäßige Leser werden bemerkt haben, dass du ein etwas gespanntes Verhältnis zu Katzen hast. Gab es da mal einen Auslöser? Und findest du dein feindlich gesinntes Verhalten eigentlich politisch korrekt?

Dog Sammy: Da ich der WWP (Willis Würstchen Partei) angehöre, ist mir erst mal schnurz was drin ist. Hauptsache ich bekomme die versprochene Parteiwurst. Und was die Kittys angeht, möchte ich mich mit “kein Kommentar” aus der Frage rausdrücken.

CKO Willi: Du bist nun 3 Jahre alt. Wo siehst du dich in 5 Jahren?

Dog Sammy: In 5 Jahren werde ich hoffentlich meine Sofastellung von 10 Stunden auf 16 Stunden ausgebaut haben.

CKO Willi: Du wohnst in Leipzig. Ist es eigentlich eine große Belastung, in Ostdeutschland leben zu müssen? Ich meine, immerhin laufen da ständig alle nackt durch die Gegend …

Dog Sammy: Leider wird unser sächsisches LE (Abkürzung für Leipzig) immer mehr von westlichen Einflüssen durchtränkt. Mein bester Freund Bazi (Bayer) verleitete mich zum Würstelwasser. Balou (Spanier) zeigt mit gegenüber homoerotische Züge und Dr. Seuss und Elvis, zwei englische Bulldoggen (USA) neigen zu extremen Übergewicht. Glaub mir, lieber Willi, da ist es schon gut, dass nicht mehr alle nackt herumlaufen!

CKO Willi: Nun zu deiner familiären Situation … Hast du Geschwister? Wie ist deine Familie? Dein Fraule? Ist die auch so großfressig wie du?

Dog Sammy: Mein Vater Bob ist, wie ich es auch bin, ein sehr gutaussehender und extrem potenter Rüde. Mit meiner bildschönen Mama Wendy zeugte er Ende August 2008 mit einem Ritt 11 (in Worten ELF) Welpen.
Meine Vita kann man HIER noch genauer nachlesen. Bitte Taschentücher bereithalten!
Ansonsten gibt es neben einer Horde Kinder und Enkelkinder (Manitu sei dank fast alle weit weit weg) die Chefin und die Mama. Beide nicht mehr taufrisch, aber für meine Bedürfnisse noch gut zu gebrauchen. Was meine Chefin betrifft, hat die auch ein ziemlich großes Maul. Was da alles reinpasst, bekomme ich nicht mal als Tagesration. Echt mal!

CKO Willi: Wie man sehen kann, bist du ein wenig dick. Wie viel wiegst du?
Was ist deine Lieblingsdiät?

Dog Sammy: Ich sage es einfach mal so heraus … es sind knapp 40 Kilo. Allerdings trage ich Vollbart und bin unter den Armen unrasiert. In Großbritannien hat man jetzt einen verwahrlosten Bobtail gerettet und ihm die verfilze Matte geschoren. Die wog ca. 13 Kilo. So in etwa würde ich mein Fellvolumen schätzen. Also wiege ich unterm Strich 27 Kilo! Das ist meiner Meinung nach schon Untergewicht für einen Golden Retriever! Hiermit beantrage ich eine Futtererhöhung!

CKO Willi: Es wird gemunkelt, du trägst gerne rosa Unterbuxen und rote Schluppen. Was ist dran an dem Gerücht?

Dog Sammy: In der Tat mag ich kräftige Farben. Allerdings beziehen die sich mehr auf kobaltblaue Fussabtreter. (Blöder Sack, Anm. d. Red.)

CKO Willi: Hinter jedem mächtigen Mann steht immer eine starke Frau oder so ähnlich. Wir haben von deiner Verlobung mit Jamie von Adventure-Dogs-Hundeshop gehört. Ist Jamie tatsächlich die starke Frau, die dir den Rücken freihält? Mir scheint sie eher eine blöde Ziege zu sein …

Dog Sammy: Ohne meine, unter Manitus Sonne schönste Verlobte Jamie, wäre ich, und das sage ich hier klar und deutlich, schlichtweg verhungert. Sie sorgt nicht nur für die Erhaltung meines Goldiespecks, sie wirft sich auch immer wieder heldinnenhaft zwischen allmögliche Angriffe aus der Onlinewelt. Ich bin so dankbar, eine so schöne und kluge First Lady an meiner Seite zu haben.
(Bitte eine Kopie des Interviews an sie weiterleiten!)

CKO Willi: Man munkelt, du bist ein übeler Herzensbrecher und hast einen Stall voller Lausemädchen. Wie kommt Jamie damit klar?

Dog Sammy: Dass mein Weg mit gebrochenen Herzen gepflastert ist, ist wahrlich nicht meine Schuld! Die billigen Weiber prallen einfach an mir ab! Warum soll ich mich mit trocken Brot befassen, wenn daheim eine Leberwurstsemmel auf mich wartet?! Jamie ist und bleibt die Einzige! (Was ein widerlicher Schleimer!, Anm. d. Red.)

CKO Willi: Wann werden die Hochzeitsglocken läuten? Oder wirst du Jamie mit vielen dämlichen Ausreden hinhalten, wie du es mit der Vorgängerin Bertha, deiner Plüschgiraffe, auch gemacht hast? Wie kommt Bertha mit der Trennung klar? Lebt ihr immer noch zusammen unter einem Dach und wie findet Jamie das?

Dog Sammy: Unser großes Vorbild ist ja das FB-Traumpaar Cäsar und Melly Ermatinger-Müller, die dieses Jahr online sich die Pfote gereicht haben.
Wenn Jamie sagt: “Los mein Hengst!”, dann wird sofort der Weddingplaner Froonk Matthee gebucht.
Bertha ist übrigens sehr glücklich mit Jamies Esel. Sie haben schon sehr viel Füllstoff miteinander ausgetauscht. Auf Einzelheiten möchte ich aber aus Pietätgründen nicht eingehen.

CKO Willi: Was sagst du zu dem Gerücht, dass du nur mit Jamie zusammen wärst, um dich an der Quelle besonderer Leckereien einzunisten. Eine Art Verfressenheitsbeziehung, sozusagen …

Dog Sammy: Natürlich ist es ein Traum für jeden Kerl, direkt an der Theke zu sitzen.
Aber das war nur die Kirsche auf der berühmten Torte. Dass unsere Beziehung sehr käselastig ist, bestreiten wir beide auch überhaupt nicht. Im Gegenteil, mit einem guten Limburger haben wir schon einige neckische Bauchnabelspielchen genossen. (Oh Gott, mach, dass dieses Bild in meinem Kopf verschwindet! Anm. d. Red.)

CKO Willi: Auch wenn du ausm Maul stinkst wie ein toter Fisch, muss ich gestehen, bist du doch beneidenswert kreativ. Wem klaust du die Ideen? Und wer hat dir beigebracht, so virtuos mit Photoshop umzugehen? Bei den dicken Pfoten schaffst du das nie alleine.

Dog Sammy: So etwas geht ganu klar nicht von allein! Ich nutze zur Hervorrufung meiner Muse einen Pritt-Stift. Den drehe ich ca. 3 cm heraus und stecke ihn mir ins rechte Ohr. Und schon erscheint vor meinem inneren Auge eine Regenbogenwelt.

CKO Willi: Was hat die Fellpresse, was andere Zeitungen nicht haben? Warum sollte man die Fellpresse unbedingt lesen? Und vor allem, WER sollte die Fellpresse unbedingt lesen?

Dog Sammy: Erst einmal unterscheidet sich die Fellpresse zum Beispiel von der BLOND durch die gutaussehenden Mitarbeiter und den umwerfenden Mundgeruch.
Auf die Frage, wer die Fellpresse lesen sollte, kann ich ganz klar
antworten: Nur Hunde! Einen solch herrlichen Käse darf sich nicht einmal ein Canis Stultus entgehen lassen!

CKO Willi: Ist die Fellpresse politisch? Und wenn ja, wo steht sie?

Dog Sammy: Diese Frage hatte ich schon zu Beginn beantwortet. Daran merkt man deutlich das Interesse an meinen Antworten. Bis zu diesem Zeitpunkt war ich der WWP (Willis Würstchen Partei) zugehörig. Bis jetzt! (Der will mir wohl drohen, der doofe Sack! Anm. d. Red.)

CKO Willi: Was hältst du von BLOND-Lesern?

Dog Sammy: Da ich ein sehr reinlicher Typ bin, nicht viel. Hast du schon mal probiert, dir mit der BLOND den Arsch abzuwischen? Die Druckerschwärze verfärbt das ganze Fell! Viel zu billig, meiner Meinung nach!

CKO Willi: Jetzt mal ein paar ganz private Fragen zum Schluss … Was ist dein absolutes Lieblingsfressen, für das du sogar Jamie im Regen stehen lassen würdest?

Dog Sammy: Mein Herzblatt würde ich nie im Regen stehen lassen! Dabei weicht doch der ganze gute Käse auf … den ich natürlich mit ihr teile, so wie ich es bei meinem Heiratsantrag versprochen hab! (Und ich muss doch gleich kotzen, Anm. d. Red.)

CKO Willi: Wer hat bei euch die Hosen an, du oder dein Fraule? Oder Jamie?
Oder Bertha?

Dog Sammy: Ganz klar die Chefin. Allerdings sind da schon einige Löcher von mir drin.

CKO Willi: Wie kommt eigentlich dein bester Kumpel Bazi damit klar, dass du verlobt bist? Sind eure berühmten Würstelwassersauftouren jetzt Geschichte?

Dog Sammy: Bazi befindet sich zurzeit in einem ambulanten Bootcamp und bereitet sich so auf eine evtl. Beziehung mit seiner Flamme Evi vor. Aber wir werden noch sicherlich, trotz unserer Damen, das eine oder andere Fläschchen Würstelwasser vernichten.

CKO Willi: Machst du auch mal Urlaub? Oder bist du ein Workaholic? Oder vielmehr ein Couchoholic …

Dog Sammy: Meine Chefin sagt immer: “Sammy, wer dich hat, braucht keinen Urlaub mehr!
Der hat auch so tagtäglich Walderde unter den Fingernägeln und Sonne auf dem Scheitel.”

CKO Willi: Nun aber wirklich die allerallerletzte Frage, die jedem Leser auf der Zunge brennt: Wie positiv hat sich dein Leben verändert, seit der knallharte Killerrüde Willi in dein Leben getreten ist?

Dog Sammy: Nun, ich habe tatsächlich einige Veränderungen bemerkt. Wie zum Beispiel die Abwanderung der schlüpfrigen Gastropoda in Richtung Schweizer Grenze. (Gastropoda??? Kann man das essen? Grumpf!, Anm. d. Red.)

CKO Willi: Vielen Dank für das Gespräch, du FURZGESICHT : )

Dog Sammy: Bitte schön, du gefärbter Pudel :)

Ende!

Bleibt dran!

Euer knallharter Killerrüde
Willi | CKO (Chief Killerkolumnist Officer) | Fellpresse | : )

0 eloquente Meinungen zu dem Quatsch : )

Kommentar veröffentlichen

Deine Meinung ist willkommen! Ob Lob oder Kritik, mit Humor oder ohne - ich halte ne Menge aus!
Wenn du allerdings einfach nur mal unter dem Deckmäntelchen der Anonymität oder wegen mir auch unter deinem richtigen Namen unflätig werden oder destruktiv stänkern willst, weil dir sonst keiner zuhört, dann wird dies hier leider nicht deine Bühne werden - versprochen! : )