Donnerstag, 8. Dezember 2011

Willis Killerkolumne: O je, du Fröhliche! : )

F Ü R  D I E  F E L L P R E S S E  U N T E R W E G S . . .

CKO Willi im Weihnachtsrausch : )
Alle Jahre wieder... Das Wettrüsten beginnt! Hohohooo, oh, du dicker Weihnachtsmann!
Jedes Jahr erblüht unser Viertel in immer neueren Lichterkettenkompositionen und wilder Weihnachtsdeko. Man möchte meinen, die Leute nutzen den Rest des Jahres zum Ausarbeiten abgefahrener Dekorations- und Beleuchtungskonzepte, die dann jedes Jahr ein wenig früher umgesetzt werden. Advent, Advent, ein Lichtlein brennt... EIN Lichtlein???
Jajaaa, früher stand da tatsächlich mal nur ein leuchtender Stern im Fenster, und das galt schon als außerordentlich neumodisch, verglichen mit dem völlig stromfreien und daher nicht leuchtenden Pendant aus Stroh oder Holz. Doch mit so 'nem ollen Leuchtstern kann man heute nun wirklich keinen Weihnachtsmann mehr hinterm Ofen vorlocken.
Heutzutage müssen Heim und Hof mindestens wie Disneyland ausgeleuchtet sein! Was die Amis können, das können wir schon lange! Nicht kleckern, klotzen! heißt die Devise. Jeder Kirschlorbeer bekommt seine eigene Lichterkette, Balkongeländer, Dachrinnen und Hauskanten werden formgetreu ausgestrahlt, Rentiere leuchten in rot, gelb, weiß oder blau vor der Tür, überlebensgroße aufblasbare LED-Nikoläuse werden Tag und Nacht mit einem Luftgebläse aufrecht erhalten, leuchtende Zweige und Kränze baumeln von Haustüren, und Laternen und Kerzen vor der Tür runden den voll ausgecheckten Kabelsalat ab.
Ich könnte wetten, wenn Ladenbesitzer an Weihnachten Zweidrittel ihres Umsatzes machen, dann hauen Hausbesitzer an Weihnachten Zweidrittel ihres Gesamtjahresstrombedarfs raus.
Da aber sinnfreies Stromrausballern heutzutage natürlich politisch nicht mehr ganz korrekt ist und mancher Geldbeutel vielleicht auch zu schmal zur Finanzierung eines kleinen Kernkraftwerkes, gibt es auch hierfür die perfekte Lösung, die immer populärer wird: LED- und Solar-Lichterketten! Deutlich erkennbar am kalkweißen Licht, das zwar schmerzlich an den letzten Zahnarztbesuch erinnert, aber immerhin das ökologische Gewissen beruhigt. Für Ästheten zwar so inakzeptabel wie weiße Socken und Sandalen, aber, hey, was soll die falsche Empfindlichkeit, Birkenstocks sind auch nicht gerade berühmt für ihre Schönheit, dafür aber für ihr Fußbett und die vielzitierte Nachhaltigkeit! In ein paar Jahren können wir uns nicht mal mehr daran erinnern, dass es mal Lichterketten in wohlig warmen Weiß gab.

Ihr sagt jetzt bestimmt, logisch, der alte Willi, der muss auch immer rummotzen, blöder Spielverderber, der. Ist doch schließlich alles so schön gemütlich und so schrecklich romantisch (und wenn man die Augen etwas zusammenkneift, dann kriegt man von den leichenblassen LED-Lampen auch keinen Augenkrebs), und so 'ne klitzekleine Materialschlacht, mein Gott, wir müssen dem Nachbarn mit dem nagelneuen Audi A8 vor der Tür doch schließlich zeigen, dass wir zumindest weihnachtstechnisch auf dem allerneuesten Stand sind!
Also, Oberweihnachtsmuffel Fraule hat mal halbherzig angedeutet, dass sie vielleicht auch wenigstens mal eine winzige (warmweiße!) Lichterkette für draußen kaufen sollte, "...sieht doch ganz schön aus, oder..." Aber zum Glück ist Herrle Schwabe, der hat die lauernde Gefahr sogleich erkannt und im Keim erstickt: "Gefällt mir nicht / Das wird dann jedes Jahr mehr / Total übertrieben / Kitsch das / Und was das kostet / Kommt mir nicht ins Haus". Und Fraule war hinter ihrem pseudoenttäuschten Gesichtsausdruck total erleichtert, dass ihr die Last des Wettrüstens zumindest für die nächsten ein bis drei Jahre so entschieden abgenommen wurde. Erst dann wird sie sicherlich den nächsten Vorstoß wagen... : )

Bleibt dran!

Euer knallharter Killerrüde
Willi CKO (Chief Killerkolumnist Officer) Fellpresse | : )

7 eloquente Meinungen zu dem Quatsch : )

  1. Wenn's überhaupt ein bis drei Jahre dauert....!
    Da sind die Zweibeiner, was sie immer sind - durch und durch INKONSEQUENT!
    Und mal ganz ehrlich, ich find's gar nicht so schlecht! Okay, der Lichterwahnsinn ist mir auch völlig schnuppe, aber was ist zum Beispiel mit den Vorsätzen für den Tag, an dem ein Hund ins Haus kommt?
    "Klare Regeln" für den Hund:
    1. Der Hund darf nicht ins Haus
    -- o.k. der Hund darf ins Haus, aber nur in bestimmte Räume
    2. Der Hund darf in alle Räume, aber nicht aufs Sofa
    -- o.k. der Hund darf aufs Sofa
    3. Also gut, der Hund darf aufs Sofa, aber nicht ins Bett
    -- o.k. der Hund darf ins Bett, aber nur manchmal
    4. Der Hund darf im Bett schlafen, wann immer er möchte, aber nicht unter der Decke
    -- o.k. der Hund darf nur manchmal unter der Decke schlafen
    5. Der Hund kann jede Nacht unter der Decke schlafen...... und die Menschen müssen um Erlaubnis bitten, wenn sie mit dem Hund unter der Decke schlafen möchten.

    Also, was soll's. So wie's ist, ist es gar nicht so schlecht.
    LG, Enya

    AntwortenLöschen
  2. Wir haben auch bisher noch nichts Weihnachtliches bei uns entdeckt, lag aber an den letzten Jahren. Immer zur Weihnachtszeit ging jemand liebes (die letzten 2 Jahre Frauchens Katzen. Daher ist ihr der Sinn danach auch nicht so groß. Und wir sind auch schwaben! ;-)

    Unsere Nachbarn schmücken aber jedes Jahr mehr und mehr und auch alles mögliche.

    Wuffs,
    Arko und Nuka

    AntwortenLöschen
  3. Hoi Willi,

    was - bei Dir ist auch Weihnachten-freie Zone? Das ganze Gelichter sollen mal die Nachbarn machen (und bezahlen) wir halten uns da wie jedes Jahr fein säuberlich raus!
    Die Kohle investieren unsere Leute klüger - in Leckerschmecker für uns nämlich ;-P

    LG und Wuff, Nero & Murphy

    AntwortenLöschen
  4. Haben Sie einen schönen Weihnachtsmarkt. Ich war froh, in Ihrem Blog zu besuchen.

    AntwortenLöschen
  5. Sdrabstbui, brem! Tbi b konstanze na weihnachtsmarkt? Ja goborju nov russki tschut tschut, ja rad tschto tbi sdes na moi blog : )

    AntwortenLöschen
  6. Selten so einen coolen Blog gelesen. Hab mich gleich frech auf die Freundesliste gesetzt und gehe da garantiert nicht mehr runter :D
    Schlabberbussi, Phoebi

    AntwortenLöschen
  7. Liebe phoebi, willkommen im club der bekloppten! : )

    AntwortenLöschen

Deine Meinung ist willkommen! Ob Lob oder Kritik, mit Humor oder ohne - ich halte ne Menge aus!
Wenn du allerdings einfach nur mal unter dem Deckmäntelchen der Anonymität oder wegen mir auch unter deinem richtigen Namen unflätig werden oder destruktiv stänkern willst, weil dir sonst keiner zuhört, dann wird dies hier leider nicht deine Bühne werden - versprochen! : )