Samstag, 30. April 2011

Philosophie am Wochenende: Über Fraulesachen, nicht so schnelle Autos und rote Lackschuhe : )

Ich hab' da was Interessantes beobachtet: Hunde sind Fraulesache. Ich seh' überall nur Hunde mit Fraules: Beim Gassigehen, in der Hundeschule, bei Hundewochenenden, auf Hundeseminaren, beim Bloggen - überall.
Die dazugehörigen Herrles gibt's wahrscheinlich schon auch, aber die spielen scheinbar nur die zweite Geige. Sie halten sich meist dezent im Hintergrund und geben ihren Frauen allenfalls mal eine wohlgemeinte Anweisung in Form von "DEIN Hund zerkaut gerade meine nagelneuen Asics Gel Fuji ES. Kannst du den nicht endlich mal erziehen, wozu gehst du seit Monaten in die Hundeschule!" oder: "DEIN Hund drückt gerade seinen weich gekauten Büffelhautknochen in die Ledergarnitur meines BMWs, sag ihm, er soll aufhören, oder er kann gucken, wie er zu Fuss nach Hause kommt!"

Es gibt natürlich schon auch richtige Vollzeitherrles... in der Werbung zum Beispiel oder in Hollywood. Oder in hippen Cafés hipper westlicher Metropolen mit hippen Dalmatinern oder Golden Retrievern an der Seite und der Frankfurter Allgemeinen oder New York Times an der anderen. Es gibt natürlich auch die Sorte "verwegener Abenteurer und sein bester Freund" aus der TV-Reportage, dem der treue Kumpel selbst dann nicht von der Seite weicht, wenn der Grizzly bereits in 1 Meter Entfernung die Zähne fletscht. Oder Marke "diplomierter Hundeflüsterer mit eigener Bühnenshow" oder auch "smarter Single-Nachwuchsdarsteller aus Endlos-Fernsehserie mit Hund-im-eigenen-Restaurant-Problem". Interessant ist, dass alle diese Vollzeitherrles ein- und dieselbe Botschaft senden: Schaut her, ich bin wer (oder möchte wer sein) und mein Hund hilft mir dabei, reicher, interessanter, männlicher oder attraktiver zu wirken. Das ist so wie Männer und Autos, fürchte ich. Haargenau dieselbe Botschaft. Oder kennt ihr einen Mann, der freiwillig Fiat Punto fährt, geschweige denn mit einem Yorkshire auf dem Arm und weißem Schleifchen im Kopp öffentlich durch die Gegend eiert? 

© Mosi
Nein, natürlich nicht, die gibt's ja auch nicht im wahren Leben (und Rudolph Moshammer, der ist echt kultig, aber ein Mann...? Mal ganz davon abgesehen, dass seine Fußhupe auch nur ein Mittel zur Selbstinszenierung darstellte... Demnach also wohl doch ein Mann ; ).
Es scheint, Fraules sind da eindeutig anders. Offensichtlich sind die nämlich schon längst wer und brauchen uns nicht dafür. Deswegen fahren die auch gerne Fiat Punto oder tragen einen Yorkshire mit Schleife auf der Birne spazieren, ohne sich deswegen klein und unbedeutend zu fühlen. Die lieben uns einfach um unserer selbst willen. Egal, ob wir klein oder groß, kurz- oder langhaarig oder schwarz, weiß, blond, braun oder gepunktet sind. Ist das nicht beneidenswert?

Also gut. Trotz allem hab' ich ja die Hoffnung, dass es im normalen Leben auch solche Vollzeitherrles gibt. Auch, wenn ich persönlich keine kenne. Fragt sich nur, wo versteckt ihr euch? Kommt ihr nur im Dunkeln raus, wie der Familienvater da bei uns ums Eck, der nur nachts seinem Hobby frönt und seine knallroten Lack High Heels spazieren führt, um sich ungestört am Klappern der Absätze zu erfreuen? Und welche Hundeschule hat nachts geöffnet? Fragen über Fragen...
: )

1:2 für Willi : )

Ich sage nur 6:04 Uhr. Hehe... : )

Freitag, 29. April 2011

1:1 für Willi : )

Nachdem jetzt so viele gesagt haben, ich soll nicht so verdammt vorbildlich sein und die Preise verderben und mir außerdem partout nix Besseres die letzten Tage eingefallen ist, habe ich beschlossen, morgens wieder ein bisschen Rambazamba zu machen. Zwar tun Fraule und Thömi weiterhin so, als würden sie mich nicht hören, das macht mir aber gar nix, ich weiß nämlich, die bluffen. Die hören mich sehr wohl!
Jetzt gleich kommt die eine von diesen bekloppten Kölner Karnevalsweibern aus meinem Urlaub übers Wochenende zu Besuch. Die werde ich mit meinem Gesang morgen früh so gegen 6:30 Uhr sicherlich auch hochgradig erfreuen. Ich freu' mich schon...
Also, ihr seht, Leute, ich geb' mir wirklich alle Mühe! : )

Mittwoch, 27. April 2011

1:0 für Fraule >: )

Wir hatten's doch neulich von morgendlichen Gepflogenheiten so um 6:30 Uhr und dem Thema, wie bringe ich Fraule dazu, möglichst bald runterzukommen, um sich mit mir zu beschäftigen, weil ich keinen Bock mehr auf Schlafen habe. Ich fand ja alles gut so wie es war, alles klappte wie am Schnürchen.
Dummerweise war Fraule mit diesem bereits quasi fest eingebürgerten Ritual ganz und gar nicht einverstanden und hat zum einen bei Manu in der Hundeschule gefragt, was sie tun soll, damit ich keinen Aufstand morgens mehr mache und zum zweiten hat sie unsere Nachbarn gefragt, ob sie morgens mein Gekläffe hören. Die haben gesagt, sie würden gar nix hören, worauf Fraule äußerst zufrieden gegrinst hat.
Manu hat ihr nämlich geraten, mich mal machen zu lassen. Und Fraule solle einfach so tun, als würde sie mich nicht hören. Mein Konzert einfach ignorieren.

Und weil Fraule scheinbar keine eigene Meinung hat und immer auf das hört, was die Rütters dieser Welt ihr raten, pah, herrscht nun da oben allmorgendlich noch mehr Totenstille als sonst. Und es ist wie verhext, ich fühle mich gar nicht mehr so motiviert wie sonst... Die ersten Tage hab' ich's nochmal ein wenig probiert, aber es ist einfach so langweilig, ignoriert zu werden! Ich glaube, ich könnte mir ein Bein ausreissen und darauf herumkauen, das würden sie mir dann allerhöchstens abnehmen, weil zu viel Rohprotein drin ist und ich davon wieder Wachstumsschmerzen bekommen könnte.

Also halte ich meine Klappe. Aber für's Protokoll: Ich mache das nicht, weil ich erziehbar bin. Nein, ganz sicher nicht. Ich weiß ja, ich könnte jederzeit kläffen, wenn ich wollte. Aber ich will halt nicht. Ich lass' Fraule in dem Glauben, sie hätte gewonnen und denk' mir derweil in aller morgendlicher Stille etwas anderes aus : )

Dienstag, 26. April 2011

Was soll ich sagen... : )

... ich steh' dermassen voll auf schwäbische Maultaschen, dafür würde ich glatt mal auf'n Tisch springen! (was ich sonst natürlich nie machen würde : )

Neulich in der Küche...

Was gibt's denn heute? Nur mal schnell und heimlich
(sonst krieg' ich wieder einen übergebraten)
ein Blick...
Das muss ja wohl erlaubt sein!

Hmmmmmm! Lecker!
Was'n das?
Egal, schmeckt bestimmt auf jeden Fall
so super wie's riecht!
Fraule, ich erinner' dich daran,
dass ich kein Osterei hatte!

Für mich?! 

Haps... weg... saulecker, ich wusst's doch : )



Montag, 25. April 2011

Extrem vorbildlich : )

Ich und Fraule kommen gerade vom großen Spaziertraining für Hunde. Auf dem Programm standen: Nicht an der Leine zerren bis kurz vorm Armausrenken, kläffende Köter ignorieren, an Straßenecken warten, bei Fraule gehen (auch ohne Leine), zurückkommen, auch, wenn man gerade einen fein duftenden Pferdeapfel zwischen den Zähnen hat, aus der Ferne "sitz" machen, Fahrradfahrer vorbei lassen, ohne ins Vorderrad zu springen, und einfach aufs Wort hören. Und was soll ich sagen? Ich war super! (Ausser das mit den Pferdeäpfeln, aber ich besitze ja nun auch keine überhündischen Kräfte, oder.)

vorbildlich ; )
Nachdem ich beim letzten Spaziergang, wo auch Glubschie dabei war, Fraules Nerven aufs Ärgste strapaziert habe, beschloss ich heute, mich mal wieder vorbildlich zu präsentieren - schliesslich gibt's dann eindeutig auch mehr Leckerlies, und mir war heut' so nach Geflügelfleischwurst, wenn ich schon keine Ostereier bekomme...

Beim Ausflug mit Glubschie nämlich, hab' ich's aber auch wirklich arg getrieben. Als Diana ganz klugscheisserisch behauptete, ich würde nur so an der Leine zerren, weil Fraule so unentspannt wäre, und ich würde bei ihr garantiert nicht ziehen, haben sie uns zum Test mal getauscht. Ich bin dann halt locker neben Diana hergelaufen, während Glubschie bei Fraule sofort mit Zerren angefangen hat. Diana meinte dann, siehste, liegt nur an dir, der Willi kann da gar nix für (klar kann ich, aber das kann sie ja nicht wissen). Darauf war Fraule jedenfalls mal komplett gefrustet, harhar, wo doch eigentlich Glubschie der ist, der immer zieht und niemals auf nix und niemanden hört, weil er halt ein Fraule hat, die auf antiautoritäre Erziehung baut...

Na ja, ich dachte mir also, heute machste das Spiel mal mit. Schließlich ist Ostern. Und prompt war Fraules Welt wieder in Ordnung. Mann, war die happy. Ich hab' aber auch wirklich alles perfekt gemacht.
Und erstmal meine Häufchen, die hättet ihr sehen müssen. Die waren mal wieder 1a! ; )

Sonntag, 24. April 2011

Was ist denn hier los? <: 0

Gar nix. Hier ist gar nix los! Alle sind weg, bis auf Fraule. Herrle ist beim Kuchenmarathon, die Kinder beim Geschenkeabstauben, bloß Fraule ist wieder aufm Feiertagsboykotttrip und hängt daheim aufm Sofa rum. Seit Wochen faselt sie von Einkommenssteuererklärung, wenn's regnet. Was auch immer das ist, aber spannend klingt das auch nicht. Abgesehen davon scheint die Sonne. Alles miese Ausreden.
Jedenfalls, heute ist ja wohl Ostern und ich hab kein einziges Geschenk bekommen und nicht mal 'n Ei zum Suchen, geschweige denn zum Essen : (
Ich hoffe, ihr alle seid besser dran als ich! Wenn schon Fraule ein oller Ostermuffel zu sein scheint, ich wünsche euch auf jeden Fall allen frohe Ostern und viele bunte Ostereier! : )

Donnerstag, 21. April 2011

8 Monate - und ich mache, was ich Willi : )

Gestern bin ich 8 Monate alt geworden und zur Feier des Tages durfte ich in meine Oase und an einem Spaziergang mit 15 anderen Kumpels teilnehmen. Das war schon ganz schön cool.


Weil der Oasenchef mir aber so rein gar nix zutraut - wieso, kann ich mir jetzt allerdings wirklich nicht erklären, - musste ich an der Leine bleiben und durfte nicht, wie einige andere Streber, frei 'rumlaufen. Pffft.


unschuldig
Den Chefe hab ich dann zur Strafe aber mal so richtig zum Staunen gebracht. Ich hab' mich nämlich von meiner allerbesten Seite gezeigt! Kann ich nämlich auch! Einfach so, vor allem, wenn ich noch müde bin, höhö... Wenn's auch kaum einer glaubt - und schon gar nicht Dr. Urs Skeptisch -, aber zu Hause bin ich ziemlich oft ziemlich brav! (Na gut, außer vorgestern, da hab ich eine, zum Glück, offene Dose mit Futter vom Küchentisch geschubst, hab' die Frischhaltefolie und das Gummi entfernt und versucht, den Inhalt möglichst schnell rauszuschlotzen, bis, ja, bis dann Fraule aus dem Garten kam. Uuuups... Die hat irgendwie den 7. Sinn... Aber das ist eine andere Geschichte...). Jedenfalls, zum großen Erstaunen von Herrn Dr. Dr. Verwundert kann ich gaaaaanz toll an der Leine laufen. Pfffft. Was glaubt der wohl, was ich und Fraule die letzten 8 Monate so gemacht haben? Eiersuchen? 
Beweisfoto 1
Und ich kann nicht nur vorzüglich an der Leine gehen - sogar selbst dann noch, wenn andere Kumpels um mich 'rum sind -, ich kann auch noch ganz andere Sachen. Ich höre zum Beispiel auf meinen Namen, Wahnsinn! Also echt. Ich mache "sitz" und "platz". Ich bin ein Überflieger!

Beweisfoto 2
Aber mit dem "bleib" hab ich noch Probleme. Ja, klar... hehe... glaubt doch, was ihr wollt, lalalaaa...

Und ich hebe mein Bein beim Pullern. Also wirklich. Wie oft muss ich denn noch sagen, dass ich ein Killerrüde bin. Na gut, manchmal verwechsele ich noch die Beine und hebe das falsche, was möglicherweise komisch aussehen mag, wenn ich dann nicht die Laterne an-, sondern von ihr wegpinkele, aber schließlich bin ich ja auch erst 8 Monate und das ist schon mehr, als die meisten Rüden in meinem Alter draufhaben. 
Beweisfake 1

So. Aber jetzt kommt's: Das allerallerschärfste was ich kann, sagt zumindest Prof. Dr. Schaugenau, das sind so richtig schöne Häufchen! Nicht zu groß und nicht zu klein. Und von der Konsistenz her auch ganz toll, hehe...
Jaja, ich hab' mich schwer ins Zeug gelegt. Gestern. Heute kann natürlich alles schon wieder ganz anders sein... Schaumermal... : )


Dienstag, 19. April 2011

Halbsechs in Deutschland - kein Knoppers und die Frisur sitzt auch nicht : )

Ich weiß nicht, kennt ihr das? Ihr seid voller Energie und Tatendrang, ausgeschlafen, die Sonne scheint in euer Körble und kitzelt euch in der Nase, die Vögel draußen zwitschern, die Müllabfuhr war auch schon da, und ihr seid schon längst hellwach und habt schon - aus Rücksicht vor den anderen, die sich immer noch mit aller Macht in den Tiefschlaf flüchten - erstmal eure Morgentoilette beendet, als da wären minutenlanges Geschmatze an der morgentlichen Latte (und die gibt's wirklich und ich weiß jetzt auch, was das bedeutet : ), intensives Fellgekratze mit abschließendem Rückenschrubbeln auf dem Kokosteppich, untermalt von wohligem Grunzen und Knurren und Krallen-über-den-Teppich-wetzen. 
© die uhrzeiten.html
Ihr denkt, Mensch, jetzt könntet ihr aber wirklich langsam mal aufstehen, ihr faulen Säcke da oben, ich will Action, ich bin topfit, ich habe absolut null Bock mehr, hier weiter still rumzuliegen und die Wand anzuglotzen. Aber der Rest des Hauses verharrt immer noch in gruftigem Schweigen.
Jetzt wird's also allerhöchste Zeit für Phase II, und die lautet, wir bringen Bewegung in die Bude! Ich beginne also mit einem zaghaften Quieken im gleichmäßigen Viervierteltakt, gehe über in ein stereotypes Wuffen und halte dann erstmal kurz inne, um zu hören, ob sich nun irgendwo irgendwas tut. Manchmal geht dann eine Klospülung. Wenn nicht, beginne ich von vorne, nur, dass ich jetzt ab und an einen deutlichen, lauten Kläffer einbaue.
Wenn ich das so ca. 15 Minuten durchhalte, schreit Fraule endlich von oben runter, ich soll jetzt, verdammt nochmal, die Klappe halten, es sei fünf Uhr dreißig, und sie habe keine Lust auf dieses Theater jeden Morgen.
Dann weiß ich, ich muss jetzt nur noch ein bisschen durchhalten, und dann kommt sie runter, wird noch ein wenig leise vor sich hinmosern und mich dabei am Bauch kraulen - und mein Tag kann endlich beginnen... : )

Montag, 18. April 2011

Willis Videos: Rindenmulchkauflitzeblumenklauplanschbeckeneinweihungsgartenparty : )

Was braucht Hund mehr? Ein nagelneues Planschbecken, einen Gartenschlauch, Rindenmulchhäppchen für den kleinen Hunger zwischendurch, ein paar Blumenabfälle, lecker Beete und eine Wiese zum Rumflitzen. Ein meckerndes Fraule ist da fehl am Platz und wird aus allen Videos herausgeschnitten : )


Jawoll, gib's mir!




Freitag, 15. April 2011

Opa mit Hut : )

Ich und Fraule fahren oft Auto. Fraule fährt ziemlich zügig, würde ich sagen. Nicht so wie Glubschies Fraule, da kommt selbst Fraule nicht mehr mit, aber dennoch ziemlich zügig. Deshalb wurde mir anfangs auch öfters schlecht, schätze ich. Ich hab' das damals schon mal ganz kurz angedeutet, aber das hat da irgendwie keinen interessiert...
© verkehrszeichen.kfz-auskunft.de
Wenn Fraule nicht zügig fahren kann, dann redet sie meistens ziemlich viel und ziemlich laut und benutzt manchmal Worte, die ich hier nicht schreiben dürfte! Sie redet aber nicht etwa mit mir, sondern mit den anderen Verkehrsteilnehmern. Insbesondere mit Opas mit Hut, Frauen, Sonntagsfahrern, Lenkradbeißern und Schweizern - die haben nämlich offensichtlich alle Eines gemeinsam: Seeeeehr viel Zeit. Und das scheint Fraule ziiiiiiiiemlich aufzuregen. Keine Ahnung warum, vermutlich, weil sie davon viiiiiiiiiel zu wenig hat, wie sie immer mal wieder bei Herrle verlauten lässt. Mir scheint, das stimmt, zumindest mal beim Autofahren, hihi.
Ich persönlich hätte gar nichts dagegen, wenn sich Fraule da mehr Zeit nehmen würde. Dann würde ich in Kurven oder beim Bremsen nicht immer gegen das Gitter meiner Box gedrückt werden. Und sie würde weniger von den Bremslichtern geblendet und könnte statt dessen mal Straßenschilder lesen, wie zum Beispiel das, wo zwei Autos drauf sind oder meistens so was steht wie 50 oder - hauptsächlich auf schweizer Landstraßen - 80 : )

Mittwoch, 13. April 2011

Du hast die Haare schön : )

Übrigens: Letzte Woche Donnerstag wurde ich zum ersten Mal "gegroomt" (die kläglichen Versuche von Fraule, meinen Pony mit der Gartenschere zu schneiden, zähl' ich nicht)! Das war echt anstrengend, sag' ich euch. 3 Stunden an mir Rumgefummel! Waschen, Legen, Fönen. Ja, bin ich denn ein Mädle oder was ist los? Und dieser Fön! Der sah aus, wie unser Staubi zu Hause. Na, wenigstens kann ich wieder gucken. Aber ich rieche immer noch wie ein verdammtes Maiglöckchen und fühl' mich an wie ein Angorakaninchen!

So seh' ich jetzt aus.
Na, wie findet ihr mich?

Ein bisschen wie Billy Idol, yeah! : )


Uffz!

Anstrengendes Shooting...

Lasst mich, ich mag nicht mehr...
: )

Dienstag, 12. April 2011

Wieder Alltag! <: }

Heute Nacht, ganz spät, ich hab' schon tief und fest geschlafen, kamen Fraule und Thömi wieder nach Hause! Ich war erst ganz verschlafen und hab's gar nicht gleich geschnallt... Aber dann!!! Mann, hab' ich mich gefreut! Ich wollte ja eigentlich erst auf beleidigt machen, weil die einfach ohne mich weg sind. Aber erstens, finde ich, wäre das ja wohl eher typisch Mensch, und ich bin ja schliesslich ein knallharter Rüde, und zweitens war's mit den Kindern und Kerstin auch ganz toll. Ich durfte so viel mehr als sonst, das hab' ich dann gleich mal ein bisschen ausgenutzt, wie ihr in den vorigen Kommentaren als anonyme Berichterstattungen lesen konntet : )
Jetzt heisst's gleich wieder "Sitz, Platz, Bleib". Der Alltag hat mich wieder... <: }

Donnerstag, 7. April 2011

Ich hab' da was läuten hören >: I

O Schreck, Fraule und Herrle fahren weg - ohne mich! 4 Tage! Die lassen mich im Stich! Ist das zu fassen? Die können doch nicht einfach ohne mich fahren! Ich hab' mich bestimmt verhört... Fraule würde mich nieeeee im Stich lassen... Oder doch? Schließlich schiebt die mich ja schon auch immer ab in die Oase... der trau ich also alles zu!
Ich weiß nun ganz und gar nicht, was ich davon halten soll!
>: I

Mittwoch, 6. April 2011

Frohe Eiersuche II : )

So, nun haben wir also meine Tierärztin suchen lassen. Wie ich schon sagte, die macht für viel Geld alles ; )
Und wie ich mir schon dachte, ist die natürlich auch fündig geworden. Selbstredend habe ich alle (dann doch nur zwei) Eier, die ich brauche, um ein echter Kerl zu sein, allerdings sitzt der eine in der Leiste, so dass ich nur einen sichtbaren "Bommel" habe.
Das sei aber gar nicht weiter schlimm, sagt sie, das könne man dort prima beobachten, so dass es zurzeit keinen Grund für irgendwelches Einschreiten gibt. Hurra!
Und zum Thema Hoden versus Blase versus Schwellkörper: Jawohl, es sind die Schwellkörper. Das bestätigte wiederum die Tierärztin, und sie konnte sich ein Grinsen kaum verkneifen...

Hier mal alles ganz genau für alle Anatomieanfänger : )
Fraule, nächstes Mal fragst du einfach mich, denn ich wusste das alles schon längst! Nur das mit der Morgenlatte hab' ich immer noch nicht kapiert. Was hat Kaffee mit Milchschaum am Morgen mit mir zu tun?
: )

Dienstag, 5. April 2011

Frohe Eiersuche : )

Fraule ist ja schon ganz schön schlau, aber ich glaub', im Biounterricht hat die nicht wirklich aufgepasst. Die ist manchmal sooo peinlich!
Gestern hat sie mal wieder an meinem Popo rumgefummelt und eine "Beule" unter meiner Rute entdeckt. Sie hat ein bissle drauf rumgedrückt und sich gewundert, was ich da nun wieder habe. Sie hat sich gleich voll Sorgen gemacht und im Internet nach "Beule am Popo" gegoogelt. Raus kam die Diagnose, dass es sich um verstopfte Analdrüsen oder um einen sogenannten Grützbeutel (???) handeln könnte.


Heute Nachmittag, beim Abschieben in meine Lieblingsoase, hat sie den Oasenchef gefragt, was das sein könnte. Muss das sein? Der hat dann auch gleich an mir rumgefummelt und sich quasi vor Lachen auf den Boden geschmissen! Das sei ein Ei, meinte der. Fraule meinte, Quatsch, und dass die doch wohl ganz woanders seien, nämlich gleich rechts und links neben meinem Pipi, und die seien morgens immer ganz deutlich fühlbar und hart und das sei sozusagen sowas wie meine "Morgenlatte". Hmmmmmmmmmm? Oasenchef Urs lag gleich nochmal aufm Boden und klärte auf, dass das meine Blase sei, die halt morgens voll wäre und die Stelle deshalb hart sei und dass Hunde natürlich gar keine Morgenlatten hätten! Lach, lach, geier, geier, hahahaaaa... Hääää???

Dann haben sie weiter an mir rumgefummelt - ich mach was mit! - auf der Suche nach dem zweiten Ei. Aber sie haben's nicht gefunden! <:[ Dabei muss da was sein, ich weiß es! Die sollten mal genauer schauen, diese Experten! Echte Kerle haben doch wohl mindestens zwei Eier! Zum Glück gehen wir morgen mal wieder zur Tierärztin und lassen die mal für viel Geld suchen. Die kennt sich aus, die findet bestimmt was!

Also, uffz, ich hab' genug für heute, ehrlich... Ich bin irgendwie ganz schön deprimiert...
Zu guter Letzt möchte ich eigentlich nur noch Eines wissen: Was zum Henker ist eine Morgenlatte???
<: [

Ohne Worte >: [

Da hat doch neulich einer aus der japanischen Regierung oder einer von dieser Atomkraftwerkbetreiberfirma - das weiß ich nicht mehr, ist aber auch voll wurscht - zu dem Thema "radioaktiv verseuchtes Meerwasser vor Fukushima" gesagt, das sei doch nicht so schlimm, denn niemand würde Meerwasser trinken...
>: [

Montag, 4. April 2011

Willis Videos: Wir lernen Garten : )

Sagt mal, ist das der Sommer, dass man unentwegt schwitzen muss?

Schattenhunde
Neeeee, Leute, das hab' ich mir aber anders vorgestellt. Ich meine, im Wasser halt' ich's ja gut aus, aber bei uns im Garten gibt's - warum auch immer - kein Schwimmbad, obwohl Matze die super Idee hatte, einen Teich zu bauen. Fraule hat ihm den Vogel gezeigt, vor allem als er der Meinung war, dass sich (Killer-)Fische dort auch sehr gut machen würden. Wiesooo? Ich find' die Idee echt suuuuper. Ich könnte dann unentwegt im Wasser liegen und auch ein bisschen Fische fangen, schließlich ist das meine eigentliche Bestimmung. Ich weiß also nicht, warum Fraule mal wieder dagegen war!

Ansonsten stand "Wir lernen Garten" an:

Langweilig... so langweilig!
Keine Stiefmütterchen fressen, keinen Rasen umgraben, keinen Rindenmulch kauen, keine Blätter vom Baum abrupfen, nicht auf die Tulpen latschen, nicht durch den Zaun in Nachbars Garten entwischen, um zu gucken, ob Eto auch da ist, nicht die freche Katze ankläffen, sowieso überhaupt nicht kläffen, nicht auf den Grill springen, nicht dem Federball die Federn entwenden... GAR NIX DARF ICH! Unterm Tisch liegen war ok. Und ein Würstchen hab' ich auch nicht bekommen. Also bitte, hallo???!!!

Das einzige, was wirklich cool war, war, dass Glubschie gestern kam, und wir zusammen im See waren.


Da hätten wir es den ganzen Tag ausgehalten! Ich bin auch der Meinung, ich kann jetzt schwimmen, Fraule sagt aber, schwimmen bedeutet, dass man keinen Boden mehr unter den Füssen hat und trotzdem nicht untergeht. Aber mal ehrlich, wozu soll das gut sein? Das macht doch keiner. Glubschie auch nicht.

Am Ende haben wir dann noch ein bisschen im Garten gechillt. Aber nicht etwa, weil wir müde waren von der ganzen Tobe- und Planscherei. Sondern nur, weil das das Einzige war, was hier mal erlaubt war, während sich Fraule und die anderen einen Kuchen nach dem anderen zu Gemüte geführt haben!

Glubschie und...

...ich beim Chillen : )
: )

Samstag, 2. April 2011

Sitz, Platz, Bleib <: [

ICH KANN'S NICHT MEHR HÖREN!!!
Gefühlte 7 Millionen mal am Tag! Und 7 Millionen mal + 1 bleib ich nich'!!!

<: )

Freitag, 1. April 2011

Der Sommer kommt - herrlisch! : )

He, schaut mal, der Sommer kommt! Hurra! Mein erster Sommer... Die Gartensaison wird eröffnet, wir werden grillen und bestimmt fällt das ein oder andere Würstchen runter - und dann bin ich zur Stelle!
Ich werde Blumen kauen, den Garten umgraben und tolle Löcher buddeln! Ich freu mich! Das wird suuper!

© Bodensee Wetter am Wochenende
Ich wünsch' euch auch allen ein ganz tolles und sommeriges Wochenende!!!
: )