Sonntag, 11. März 2012

Frühjahrswanderung mit knallhartem Military : )

Die ganz Schlauen von euch werden sich beim Bericht über die Winterwanderung bestimmt gedacht haben, wo eine Winterwanderung, da ist auch eine Frühjahrswanderung. Und was soll ich sagen: Rischtisch!
Heute morgen, viel zu zeitig für einen Morgenmuffel wie mich und auch noch ohne Morgenschiss - der wurde mir aus Zeitmangel verweigert - ging's auf in die Wallachei. Zum Familien-Event - ohne Familie. "Waaaaaaas? Eineinhalb Stunden latschen? Niemals!" Grumpf.
Die Wallachei liegt in Rossrüti-Boxloo in der Schweiz. Und die ist so winzig, die gibt's tatsächlich in keiner Karte und keinem Navi. Zum Glück hat Fraule weder noch. Aber nachdem wir nun bereits mehrfach da waren (u. a. zu den Super-Gerdi-Seminaren, ihr erinnert euch) und dank Isa den Weg über Wälder, Wiesen und den Grund und Boden von Bauer Bullermann gesucht und gefunden haben, finden wir die Hundeschule zur Waldrose nun im Schlaf (und das sogar über eine ganz normale Bundesstraße in der Hälfte der Zeit ; ).

Isa und Uwe erklären,
wo's lang geht : )
Um 10 Uhr ging's los, bei wenig frühlingshaften Temperaturen und Nieselregen. Mit dabei die üblichen Verdächtigen, eingeteilt in homogene Gruppen, damit die Menschen sich nicht an die Gurgel gehen... Und Isa und Manu, die Mädels meiner Hundeschule FinnsWelt / zur Waldrose, wären nicht Isa und Manu, wenn sie sich nicht wieder was zusammen mit ihren mittlerweile drei (!) ein ganz klein wenig in die Jahre gekommenen Praktis Anja (Fraule von Rivi, meinem Ex-Babysitter, ihr erinnert euch, seines Zeichens Fährtenkriechhund und der wahre Bruder von Darth Vader - so wie der an der Leine schnorchelt...), Uwe, gute Seele der Truppe und Beatrice, die Fraules magere Schwitzerdütschkenntnisse wirklich hart auf die Probe stellt ; ) mit viel Liebe für uns ausgedacht hätten.
Es galt während der echt knallharten Wanderung von etwa 1,5 Stunden durch ausgesprochen wegiges Gelände ein noch knallhärteres Military zu bestehen. Vier Aufgaben, die Vorderhirn, Geschick und Sportlichkeit von Hund und Halter forderten.

Fast brennende Reifen beim Agility. 
Könnt ihr's erkennen? : )

Das Stäbchenspiel : )
  1. Hund wird abgerufen und muss möglichst in der Mitte einer gekennzeichneten Fläche auf Zuruf Halt machen. Je näher er die Mitte trifft, desto mehr Punkte gibt's.
  2. Der Mensch muss mit dem Hund an der Leine innerhalb einer Minute möglichst viele Leckerlis mit Stäbchen aufnehmen und in einen entfernten Napf ablegen. Der Hund darf sich keine Leckerlis in dieser Zeit aus den Näpfen klauen.
  3. Mit einer zugeklebten Taucherbrille versucht der Mensch einen Ball in einen Korb zu schmeissen. Der Hund sitzt daneben und macht währenddessen keinen Mucks.
  4. Agility: Slalom laufen, Tunnel durchlaufen, durch (fast brennende) Reifen springen, über meterhohe Hürden rennen.
Riesenbaby Faya : )
Im Falle von 4. muss ich übrigens einen traurigen Fall von Rassendiskriminierung konstatieren. Unserer deutschen Dogge Faya war es nicht gestattet, durch den Tunnel zu laufen. So ein Mist! Ich hätte doch zu gern gesehen, wie das Riesenbaby dort drin steckenbleibt, hehe...

Na gut, was soll ich sagen, ihr könnt's euch sicher denken: Ich war phänomenal, absolut unglaublich, der totale Hammer und kam damit voll unter die ersten drei Plätze... ähm... huups, hab' ich mich verschrieben... Also NICHT unter die ersten drei Plätze. Andere waren wohl auch nicht schlecht. Schwer zu glauben, ich weiß. Ich meine, ICH hätte nicht besser sein können. Ich möchte mal ganz dezent darauf hinweisen, dass Fraule den blöden Ball-in-den-Korb versemmelt hat und auch nur sechs Leckerlis mit den Stäbchen von A nach B transportiert hat. ICH hingegen bin sitzengeblieben und habe auch kein Leckerli stibitzt. Und beim Agility gab's volle Punktzahl für mich, und beim Halt in der Zielscheibe bin ich nur gaaaaaaanz knapp über die Mitte hinausgeschossen.
Gewonnen hat mein alter Kumpel Pepper, irischer Hirtenhund. Wie der das geschafft haben will, der olle Schaftreiber, ist mir ein Rätsel. Knirsch... Also gut... Ich gratuliere... Alter Streber... Grumpf... : )

Nach getaner Arbeit gab's dann heisse Suppe für die Durchgefrorenen, eine ganze Wanne voller Würstchen (sabber...), Bier und Kuchen. Für uns Hunde gab's mal wieder... Auto! Tolle Wurst! Stellt euch vor, die rattenscharfe Wanne voller Würstchen und nicht eines für mich!!! Zur Strafe hab' ich gleich mal wieder die nagelneue (teure) Autoschondecke zerfetzt. Mit der letzten hatte ich am Tag der Winterwanderung ja Schneegestöber simuliert...

Ist er nicht hübsch? ♥ : )
Mein Preis: Edgar : )
Am Ende hab' ich dann aber doch noch einen Preis bekommen. Nicht übel. Und verdientermaßen. Seht ihn euch an. Ich hab' ihn schon ganz schön lieb. Aber ein Würstchen... Ein Würstchen wär' mir doch um einiges lieber gewesen! : )

9 eloquente Meinungen zu dem Quatsch : )

  1. Hahahahahaha unglaublich echt...Darth Vader ist ja der Hammer ;-)...danke für den tollen Beitrag...genau so wars..ach und übrigens, hat die Dogge dafür den einen Stäbchen Napf leer gefressen ;-( damit die Kacke ein schnelles Ende nahm...:-)

    AntwortenLöschen
  2. Coole Frühlingswanderung, da wär ich auch gern dabei gewesen. Wieso darf das kleine Döggelchen nicht in den Tunnel? Kann die sich nicht klein machen? Isch liebe Tunnels! :)
    L.G. Dein Früchtchen

    AntwortenLöschen
  3. Danke! Das du den Captcha Driss weggemacht hast. Da macht das kommentieren doch gleich viel mehr Spass! Jetzt kann ich dich schön mit Kommentaren zumüllen. Hehe He! :)
    L.G. Früchtchen

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. für dich mach ich doch alles, mein früchtchen : )

      Löschen
  4. Voll cool! Abgesehen von deinem üblen Mundgeruch beneide ich dich echt mal um diese Frühjahrswanderung.

    AntwortenLöschen
  5. Da muss ich dir aber mal sowas von Recht geben! Klar ist SIE schuld, wenn du nicht auf dem verdienten ersten Platz gelandet bist, logo! Sie muss halt noch viiiiiiiiiel lernen, da musst du Geduld haben. Aber als Trostpreis hätte es aber wirklich auch ein Würstchen geben können, plöder Wettbewerb..... :)
    LG, Enya

    AntwortenLöschen
  6. tönt seeeeehhhhr lustig....!
    Lg Coleen und Zuppa

    AntwortenLöschen
  7. Höhöhöhöh Danke Willi für den absolut coolen Bericht. Naja also ich wäre ja schon durch den Tunnel aber unsere Tante hat gesagt sie hat einmal einen Hund erlebt der da drin panik bekam und ganz ehrlich, das ding war echt vieeel zu klein für mich...aber lustig wars trotzdem...

    AntwortenLöschen

Deine Meinung ist willkommen! Ob Lob oder Kritik, mit Humor oder ohne - ich halte ne Menge aus!
Wenn du allerdings einfach nur mal unter dem Deckmäntelchen der Anonymität oder wegen mir auch unter deinem richtigen Namen unflätig werden oder destruktiv stänkern willst, weil dir sonst keiner zuhört, dann wird dies hier leider nicht deine Bühne werden - versprochen! : )