Sonntag, 29. April 2012

Schwarzwald-Tatort: Alles klar, Herr Kommissar? : )

Pfoten hoch oder es ballert! Jaja, da guckt ihr blöd, gelle? Hehe...
Seit diesem Wochenende bin ich nämlich nicht nur knallharter Killerrüde und CKO (Chief Killer Kolumnist) der Fellpresse, dem Satire-Online-Wurstblatt vom Hund für Hunde, nein!, ihr dürft mich nun auch noch Killerkommissar Willi Wollmatingen nennen! Ich habe nämlich am Wochenende meinen ersten Schwarzwald-Tatort abgedreht. Ich sage euch... KNALLHART! Zackzack! Mörder ermittelt, in einem gemeingefährlichen Duell (ohne Double!) gestellt und schließlich mit allen Pfoten plus den kleinen Patscherchen meiner zierlichen, aber nichtsdestotrotz entschlossenen Assistentin Faya lebenslänglich hinter Gitter gebracht! Bääääng, bäääng! Voll krass, ich schwör...

Killerkommissar Willi und seine
zierliche Assistentin Faya : )

Am Set ging's dermaßen heiß her, Brad und Angi sind ein Scheiß dagegen! Die Mädels haben sich um mich gescharrt, mein lieber Herr Gesangsverein! Und nicht nur die Mädels, sag' ich euch! Boah, ich bin so aufgeregt!


Am Set: Groupie Zuppa : )

Während der Dreharbeiten : )



















Vielleicht aber erstmal ganz kurz der Reihe nach...
Also, ich dieses Wochenende mit 27 alten und neuen Kumpels ab in den Schwarzwald. Gleicher Ort wie letztes Jahr, Hundelandhaus Prosa in Bonndorf-Holzschlag, ihr erinnert euch. Das ist mitten in der Pampa, da, wo die Stirn flieht und wo sich alle irgendwie ähnlich sehen, wo Opis mit Quads durch die Gegend brettern, wo es normal immer schneit und wo man als kulinarisches Highlight noch Toast Hawaii bestellen kann. Egal, drumherum gibt's schwarzen Wald und wassergetränkte Wiesen ohne Ende und einen Tümpel zum Baden, mit viel Glück mit Ente drin - paradiesische Zustände! 
Begleitet wurden wir Hunde übrigens von 36 Menschen. Nicht, dass das irgendeine Rolle spielen würde. Ich wollte es nur mal erwähnt haben. 
 
Der Badetümpel : )
Kerniger Quad-Raser:
Mit 120 Sachen durch die Pampa : )


 














So, Jungs, Achtung, Lauscher auf: Mein Zimmer habe ich dieses Jahr mit der heißesten Braut überhaupt geteilt. Nur, dass ihr's wisst. Und weil Siri so 'ne Art Prinzessin auf der Erbse ist, war ich ganz Gentleman und habe ihr großzügig das Doppelbett überlassen und mich in meine Box zurückgezogen. Aber nicht, ohne ihr vorher und bei jeder Gelegenheit die Erbse wegzumampfen! Wer hat von meinem Tellerchen gegessen... Wer hat aus meinem Becherchen getrunken... hehe... Ich, Puppe! So! Das kommt davon, wenn man mich verschmäht. Die Prinzessin hat mir nämlich eindeutig zickenmäßig geknurrt, dass bei ihr aber auch so gar nix läuft. Grumpf!

Siri, süße Prinzessin auf der Erbse.
Leider hat sie dem Killerkommissar seine Qualitäten nicht erkannt
und der Dativ ist dem Genitiv sein Tod : )
Ihr werdet jetzt allerdings nicht erraten, bei wem ich dieses Jahr ganz eindeutig gelandet bin: bei olle Finn, dem alten Ich-lass-den-Boss-raushängen-Wäller! Erinnert ihr euch? Letztes Jahr hat der Sack mir "Bogen" beigebracht, dem durfte ich mich keinen Meter nähern, der alte Stänkerfred. Und dieses Jahr? Der hing mir am Arsch, wie 'ne Fliege einer Kuh! Also ehrlich! Hätte er mir doch letztes Jahr schon sagen können, dass er auf mich abfährt. Bin doch bekannt für meine überdimensionale Toleranz...


Fummel-Finn auf Freiersfüssen : )

So. Jetzt zum Programm. Das war straff! Das war kein Ponyhof!
Es gab einige echt geile Kurse im Angebot: Futter fürs Gehirn mit Anja (brauch ich nicht, ich futter genug), Nasenarbeit mit Manu (brauch ich auch nicht, ich lass Fraule arbeiten), Apportieren mit Beatrice und Uwe und Film ab! mit Isa und ihrem Stalker-Regisseur Domi, dessen jugendliche Fantasie und Enthusiasmus das letzte aus jedem rausgekitzelt hat. Wenn Isa nicht aufgepasst hätte, wär' der ein oder andere von uns sicherlich am Baum aufgehängt oder im Kettensägenmassaker dahingemetzelt worden, wegen der Authentizität, ihr versteht.
Aber hey, seht mich an! Klar, hab' ich mich für Film ab! entschieden. Wer, wenn nicht ich, wäre geeigneter zum Schauspielern? Und ich war sooo gut! Hach! Aber ich muss sagen, die anderen waren auch ganz und gar nicht ganz schlecht!
Es gab zwei Gruppen, und es wurden zwei Filme gedreht. Der Kreativität war keine Grenzen gesetzt. Alle Stunts haben wir selber gemacht! Ehrensache! Was die andere Gruppe gedreht hat - keine Ahnung, das ist noch ein Geheimnis. Aber da Die-Entdeckung-der-Langsamkeit Justus dabei war - ihr erinnert euch, harhar - könnte ich mir vorstellen, dass der Film "Zeitlupe" heißt oder so, hehe...
Wir haben jedenfalls, wie bereits erwähnt, den ersten Schwarzwald-Tatort gedreht. Mit dabei das zierliche Doggenmädle Faya, Zuppa, die ich letztes Jahr für 'nen Kerl gehalten habe, der schöne Lenny, der Mutanten-Goldie vom 2-Meter-Mann Pascal, Steele (von Remington) und die schwarze Lulu. Mehr verrate ich allerdings nicht, sonst krieg' ich Ärger. Das Filmmaterial muss jetzt noch geschnitten werden und mit der ARD laufen zurzeit die Verhandlungen bzgl. Sendetermin und so. Aber ihr werdet ihn zu sehen bekommen. Und ihr dürft mehr als gespannt sein! Das wird das Fernsehereignis des Jahres: spannend, blutrünstig, morbid und skuriler als jeder David Lynch Streifen!


Der Kommissar und die Assistentin
stecken die Köpfe zusammen : )

 
Die Film-Crew : )
 
Der Kommissar vertieft im Gespräch
mit dem schönen Mutanten-Lenny : )

















Weil Fraule darauf bestanden hat, dass ich auch 'n bisschen was fürs Hirn tue, haben wir außerdem noch den Apportierkurs bei Uwe besucht. Und ich muss sagen: RESPEKT! vor mir selber! Ich dachte ja heimlich immer, dass ich zwar eigentlich zur Gruppe der Apportierhunde gehören sollte, ich aber als Welpe irgendwie vertauscht wurde, weil ich bisher mit dem Apportieren so gar nix anfangen konnte. Mann, jetzt mal ehrlich. Wenn Fraule irgendwas geschmissen hat, was ich dann holen sollte, hab ich das ihr zuliebe dreimal relativ lustlos gemacht, und dann lieber wieder irgend 'nen Scheiß gebaut. Aber ich sage euch: Wenn der Mensch sich geschickt anstellt, dann macht Apportieren so dermaßen Spaß, dass ich heute weiß, dass ich definitiv nicht vertauscht wurde. Ich BIN ein Apportierhund. Und ich finde ALLES! Voll geil! Danke Uwe!


erste zarte Apportierversuche : )


Die Stimmung an diesem Wochenende war wieder so genial, dass ich annehme, dass es allen anderen Kumpels und all meinen Groupies auch jede Menge Spaß gemacht hat. Wir hatten Schweineglück mit dem Wetter, die Sonne schien und es war richtig heiß, so dass das Baden im Tümpel und wälzen der schweinischen Goldies im stinkenden Mist nochmal so viel Freude bereitet hat.
Ich habe wieder gefressen was das Zeug hält (ich komme eindeutig auf Herrle...), und sollte ich eines Tages aufwachen und blond sein, wundert es mich ehrlich auch nicht.  

Der verfressene Goldie
möchte unerkannt bleiben : )
Die Menschen waren auch gut drauf, muss ich sagen. Ich meine, jetzt mal ehrlich, da hängen 36 Zweibeiner 3 Tage und Nächte ununterbrochen aufeinander, und keiner tackert dem anderen ein Loch ins Ohr. Ein bisschen brenzlig wurde es natürlich beim Flammkuchenabendessen. Da gab es wohl ein kleines Nachschubproblem. Letztlich war's dann aber doch genug für jeden, und es musste keiner in den Napf des anderen greifen. 
Dass wir Hunde richtig cool drauf waren, muss ich wohl nicht erwähnen, schließlich kommen wir alle aus der gleichen HuSchu und sind hammersozialisiert dank unseres voll engagierten Trainer Teams.

Das voll engagierte Trainer Team:
Manu, Anja, Uwe, Isa, Beatrice : )
Obwohl heute garantiert alle platt wie Schnitzel sind, waren wir bis zum Schluss echt relaxed. Selbst noch im Kurs heute morgen waren alle total konzentriert und voll aufnahmefähig. Glaubt mir, Freunde der Nachtfinsternis, das ist eine Leistung! Und das soll uns erstmal einer nachmachen!
Ach so, und wegen des Themas von neulich: Ihr merkt's schon, ich war wirklich mächtig beschäftigt. Ich hatte absolut keine Zeit, Fraule zu bespitzeln. Ich habe also keinen blassen Schimmer, ob sie nun geraucht hat oder nicht. Ich kann mich, ehrlich gesagt, nicht mal dran erinnern, dass da überhaupt geraucht wurde! : )

So. Und jetzt muss ich mich echt hinhauen. Lohnt sich auch nicht für mich noch wach zu bleiben. Ich krieg nämlich nix mehr zu fressen heute, weil ich morgen nüchtern sein soll, heißt es... Warum soll ich überhaupt nüchtern bleiben??? Grumpf..., nein, ich will's nicht wissen... : )

PROST : )

5 eloquente Meinungen zu dem Quatsch : )

  1. Hammermässig geschrieben, mein lieber Killerrüde Willi...!! Und der Film wird sicher auch SPITZENMÄSSIG!!
    Schlabber Zuppa (ein Mädel!!) ;P

    AntwortenLöschen
  2. Juhuuuuu Willi, Danke für den tollen Bericht. Es war toll und wir sehen uns ja in knapp 3 Wochen beim Gerd :-)

    AntwortenLöschen
  3. Lieber Zimmergenosse der letzten beiden Nächte...(also eher ich-Zimmer-Geniesserin du-Box-Genosse/bist-ja-selbst-schuld :-) ),
    na herzlichen dank für deine worte, mein Fräulein hat mich gerade aus meinem "Schwarzwaldverarbeitungsträumchen" geweckt, weil sie so ein Lachkrampf hatte, als sie deine Zeilen gelesen hatte...
    Es war schön mit dir und ehrlich gesagt wollte ich dich einfach ein bisschen schonen, weil mein Fräulein mir etwas zugeflüstert hat, was euren morgigen Tagesausflug angeht...
    Lieber Willi Schnauze hoch, ich drücke dir die Pfoten für Morgen!

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. es war schön mit mir, sagt sie! jetzt hört euch die prinzessin an! jaa, das würde ich auch sagen, wenn ich unter die bettdecke von fraule hätte kriechen dürfen. das war jedoch nicht möglich, da ICH in meiner box eingesperrt war! aber du hast recht, schön war's und dein futter hat prinzessinnenmäßig gut geschmeckt! bis nächstes jahr, meine kleine : )

      Löschen

Deine Meinung ist willkommen! Ob Lob oder Kritik, mit Humor oder ohne - ich halte ne Menge aus!
Wenn du allerdings einfach nur mal unter dem Deckmäntelchen der Anonymität oder wegen mir auch unter deinem richtigen Namen unflätig werden oder destruktiv stänkern willst, weil dir sonst keiner zuhört, dann wird dies hier leider nicht deine Bühne werden - versprochen! : )