Freitag, 27. Juni 2014

Hundeerziehung in 3 Minuten und Rudelstellungen für Familien <: ]

VLH oder AUHBH? : )

TOLL! TOLL, TOLL, TOLL! In 3 Minuten kein Leinezerren mehr! Und wer sich rechtzeitig anmeldet, bekommt sogar noch Geld geschenkt!
Habt ihr solche Anzeigen auch schon gelesen?
Habt ihr auch schon mal gelesen: Sofortkredit zu 0% Zinsen? Oder: 15 Kilo in 3 Tagen?
Und was sagt euch dazu euer Wohlstandsbauchgefühl???

Ich finde die Veranstalter solcher Seminare ja echt clever. Da erfindet ein helles Köpfchen irgendeine neue markengeschützte "Methode", die am besten natürlich in 3 Minuten selbst beim dümmsten Horst funktioniert - wie zum Beispiel Schläuche schmeißen - und schon kommen alle Schäfchen angetrippelt und zücken ihr Portemonnaie. Mähhhhh!
Und der Veranstalter reibt sich die Hände und streicht mit Pokermine die Kohle ein.
Warum kompliziert, wenn es auch einfach geht?

Besonders erhellend finde ich ja dieses vererbte Rudelstellungsgedöns. Bisher habe ich noch nix darüber geschrieben, weil ich ja nun wirklich nicht jede Spinnerei kommentieren muss. Jedoch, mir scheint langsam, dass diese Spinnerei eine recht große Anhängerschaft zu haben scheint, die zu Unglaublichem bereit ist.

Da kursiert zurzeit der Bericht einer Dame durchs Netz, die (sehr mutig übrigens) davon erzählt, wie sie sich gespannt zu einem Seminar bei unserer allseits beliebten singenden Hundeflüstererin Maja Nowak anmeldete (um ihre Energie zu spüren), die dann aber - wie auch immer diese Allianz zustande kam, die echt für sich spricht - Barbara Ertel im Schlepptau hatte, die sich auf der Bühne des Geschehens gleich mal als allervorderster Leitexperte (AVL) bewies und ihre nixnutzige Gehilfin Frau Nowak auf den ihr zustehenden Rang des alleruntersten HaltdieFresseAssis (AUHFA) verwies und so drei Tage lang Unterirdisches seinen Lauf nahm.
Ich meine, dass Maja Nowak drei Tage lang so gut wie nichts sagen durfte, finde ich persönlich jetzt mal gar nicht so unschade. Nur, was tun, wenn die Pest besiegt wurde aber die Cholera wütet?

Es scheint also so zu sein, dass gar nicht wenige Menschen bereit sind, einen Haufen Geld dafür zu zahlen, sich im höchsten Maße unfreundlich und ruppig behandeln zu lassen, das Wort verboten zu bekommen und für jede kritische Nachfrage gemobbt zu werden. Und das schafähnliche Hinterhergetrappel der Geläuterten hinter ihrem allervordersten Leitwolf (AVLW) - der sich nicht mal die Mühe macht, einen Schafspelz umzuhängen - gipfelt schließlich tatsächlich in der Bereitschaft einiger Teilnehmer, einen Teil ihrer Hunde abgeben oder tauschen zu wollen, weil diese unnützen Tölen die Stellungen im perfekten Rudel stören und verkomplizieren würden, wie von Frau Ertel gottgleich und unangefochten in ihrer allumfassenden Herrlichkeit konstatiert. Zweifel ausgeschlossen und durch kasernentonähnliche Befehlssalven im Keim erstickt. Die Hunde müssen weg, wenn die Anarchie nicht heraufbeschworen werden will!

Ich sage euch, Leute, wäre es nicht so traurig, dass ihr Menschen offensichtlich immer irgendeinen schillernden Rattenfänger braucht, dem ihr hinterherdackeln dürft, man könnte sich glatt zu Tode amüsieren über so viel Dämlichkeit einerseits und Gewieftheit andererseits.
Und ich ziehe mein Atze-Schröder-Toupet vor jedem der dann doch auf sein Bauchgefühl hört und vor allem seine Zweifel laut verkündet!

Ich hoffe ja, dass es dieses Rudelstellungsprinzipdingens demnächst auch mal für Familien gibt. Dann könnte man elegant sein nervtötendes aber minderbemitteltes zweites vorderes Leitkind (NMZVLK), das mit dem ersten vorderen hochbegabten Leitkind (EVHBLK) ja nun gar nicht kompatibel ist und nur Ärger macht, gegen ein mittleres oder hinteres Bindekind (MoHBK) eintauschen oder wahlweise gegen eine schicke Topfpflanze (STP).
Und schon wär alles schön, die perfekte Familienstruktur geschaffen und die Harmonie hergestellt. Vielleicht müsste man dann nur noch den fußballbekloppten Alten (FBBA) loswerden oder zur ersten gebährfreudigen, aber aus dem Leim gegangenen Leitmama (EGFADLGLM) noch eine zweite knackige Nachrangfrau (ZKNRF) dazuholen. Oder so ähnlich. Wär das nix? : )

Donnerstag, 5. Juni 2014

Kurt - der schwarze Piranha : )

Ich habe ein neues Lieblingsspieli! Das heißt Kurt. Kurt ist das geilste Spieli, das ich je hatte: Es kann von selber hüpfen und rennen wie der Teufel. Und es quiescht sehr originell, wenn ich draufbeiße : )
Noch habe ich das Quietschi nicht aus Kurt herausgepopelt - normal eine meiner ersten Amtshandlungen. Das liegt aber nur daran, dass ich noch nicht ganz geortet habe, wo sich das Teil genau befindet. Ich bin noch mitten in der Eruierungsphase...

Das einzige, was ein bisschen nervt an meinem neuen Spielzeug ist, dass es ziemlich spitze Zähne hat, grumpf! Und so kann es passieren, dass es mir am Pippimann hängt wie ein schwarzer Piranha!

So. Und damit kämen wir eigentlich auch schon zur wahren Wahrheit der Geschichte... Der einzige, der hier Grund zum Quietschen hat, bin ich. Ich gestehe. Dieses Ding setzt mir echt zu, und ich muss all meine Autorität zusammenkratzen, die ich bisher nie hatte, um mal ernst genommen zu werden.

Ich warte auf den Tag, dass es wieder auszieht. Kann ja nicht mehr lange dauern oder warum gibt man sich das freiwillig? : )