Direkt zum Hauptbereich

Posts

Es werden Posts vom August, 2011 angezeigt.

Willis 1. Geburtstag - Fraule hat das Wort : )

Ich (Fraule) erlaube mir, kurzfristig meinem mitteilungsbedürftigen Hund sein liebstes Spielzeug wegzunehmen, um selber wenigstens einmal zu Wort zu kommen. Schließlich wird der alte Stinksack heute 1 Jahr alt, und da kann ich mir die Gelegenheit unmöglich entgehen lassen, das ein oder andere Wort zum letzten Jahr zu vermelden. Keine Sorge, danach erteile ich das Wort zurück und verschwinde wieder in der Versenkung...



Mein kleiner Stinker,
es ist alles genauso eingetreten, wie unkende Stimmen vorausgesehen und mehr als einmal eindringlich gewarnt hatten:
Du machst haufenweise Arbeit. Du machst noch mehr Dreck. Ohne Ende, jeden Tag, auch, wenn du nicht haarst. Aber seit du da bist, sauge ich jeden Tag, und wer mich kennt weiß, saugen gehört nicht zu meinen Leidenschaften.

In deiner Welpenzeit hast du keine Stelle im Haus ausgelassen, wo du nicht mal hingepinkelt, -gekackt oder -gekotzt hättest, gerne auch mal auf das ein oder andere Bett. Und das, obwohl ich gefühlte 700 mal am Tag mit…

Willis Killerkolumne: Schreibblockade : )

F Ü R  D I E  F E L L P R E S S E  U N T E R W E G S . . .

Schreibblockade! Aaaaahhhhh! Des Kolumnisten ärgster Feind! Dennoch wahr. Mir fällt nix ein. Mir fällt absolut überhaupt kein einziger Mist ein. Ich habe nichts zu Pöbeln. Ich sehe nur noch dicke rosa Wald- und Wiesenreporter.
Zeit für mich abzuhauen! Ich mache Urlaub. Im Land der Fjorde und des Knäckebrots. Takk for maten! Da wo ein Bier ungefähr soviel kostet wie ein kleines Einfamilienhaus mit eigenem Fischteich vor der Tür. Aber wer hat der hat, nicht wahr... Drei Wochen smörebröd smörebröd römpömpömpöm (ihr schnallt sowieso nicht, dass das ausländisch hier so was wie dänisch ist, hehe, deshalb kann ich's euch auch unterjubeln...). Ich bringe euch dafür einen Kötterböller mit, vorausgesetzt, ich renne keinem Irren vor die Flinte, der meint, mich auslöschen zu müssen, um Europa zu retten... >: [

Ich bin dann mal weg...

Bleibt dran!

Euer knallharter Killerrüde
Willi : )

Ich bin dann mal weg : )

Freunde der Nacht, ich schreibe mir hier die Pfoten wund, stehe kurz vorm Burnout und wofür? Für'n Poppes. Sommerloch vom Feinsten. Wisst ihr was? Mir reicht's, ich hau' auch ab. Isch 'abe fertig. Flasche leer, Fresse voll. Macht's gut! Wir schnüffeln uns wieder in drei Wochen, ich schätze, mit 'ner Menge neuer Storys in der Tasche und 'nem Elchgeweih im Maul : )
Und bis dahin: Bleibt mir gewogen...
Euer Killerrüde Willi : )

P.S.:
ACHTUNG! GAAAAAANZ WICHTIG!!!
Am 20. August habe ich Geburtstag, mitten in meinem Urlaub. Mein erster. Und da gibt's bestimmt auch 'n Blogeintrag, könnt' ich mir vorstellen... : ) Heißt für euch: Auch, wenn ich nicht da bin: Bitte schön, nur keine Müdigkeit vorschützen! Gratulationen, riesen Geschenke, scharfe Elsen, versaute Groupies, Stoffelefanten, Würstchen und fleischhaltiges Futter jeder Art: Immer her damit... : )

Achtung! Dickes Ding! : )

Also, in meiner neuen Funktion als Killerbuchrezensiator möchte ich hier, jetzt mal ganz privat und an jedem meiner zwei Arbeitgeber vorbei, eine Empfehlung abgeben, die mir ganz besonders am Herzen liegt.

Diese Empfehlung richtet sich an alle, die gerne Bildchen gucken und sich nebenbei noch für Hundeverhalten interessieren und noch nicht alles darüber wissen!
Ganz besonders empfehle ich das Buch aber auch all den Betonschädeln, die immer noch meinen, dass Menschen Gewalt einsetzen müssten, um ihre Hunde zu dominieren und bei denen noch Stachelhalsband, Telereizgerät und Hohlköpfigeres zum Einsatz kommt. Ich weiß natürlich, dass genau diese Spezies meistens leider lernresistent ist und sich gar nicht die Mühe machen möchte, ihre kleine Welt zu hinterfragen, aber ich kann euch nur sagen: Ihr seid einem Irrtum aufgesessen! Und wer nun von euch noch einen allerletzten Funken Offenheit oder Neugier verspürt, dem auf den Grund zu gehen, der wird, das verspreche ich, durch dieses Buch eine…

Der Pinkel-Award... : )

...der sollte an mich gehen! Ich pinkel zurzeit alles kurz und klein. Ich kann auch nix dafür. Alle 20 Zentimeter muss ich pinkeln und der Welt erzählen: Willi was here! 

Nicht aber nur, dass ich draußen alles niederpinkel' und mir noch den allerallerallerletzten Tropfen aus den Rippen quetsche, um ja keinen Zweifel aufkommen zu lassen, wer hier der Killer ist, nein, ich fange sogar jetzt schon an, in meiner Oase in den Abholraum zu pullern. Ich meine, was glaubt ihr, mit wem ich da drin rumhocke? Mit El Chefe, der mich mal wieder zwingt, sinnlose Texte abzuschreiben??? Natürlich nicht! Die knallharte Konkurrenz lauert da in jeder Ecke und aufm Sofa (auf das die Säcke mich immer noch nicht lassen!). Und der muss ich's ja schließlich zeigen! El Chefe ist schwer begeistert und mosert rum und Fraule auch. Grumpf. Grumpf. Grumpf. Ich tu's trotzdem wieder... Sowas machen nunmal knallharte Killerrüden, die gerade die Hochphase ihrer Pubertät durchleiden. Sagt mein Therapeut. Ic…

Willis Killerkolumne: Hunde an die Macht : )

F Ü R  D I E  F E L L P R E S S E  U N T E R W E G S . . .


1986: Herbert Grönemeier singt "Kinder an die Macht" und alle finden das so unheimlich politisch korrekt und singen voll überzeugt und ganz beseelt mit. Was jedoch niemand ahnt: Das ist das Ende des goldenen Zeitalters, als Kinder Erwachsene noch mit Namen grüssen müssen, wenn sie ihnen im Treppenhaus begegnen, nur sprechen dürfen, wenn sie gefragt werden und ADHS noch Zappel-Philip heißt und der Teufelsbraten garantiert den Arsch versohlt bekommt plus Stubenarrest, wenn er mal wieder die Tischdecke samt Süppchen vom Tisch reisst.

25 Jahre später: Was früher zwar besungen aber eigentlich von niemandem wirklich ernst genommen wurde, ist heute wahr geworden. Die lieben Kleinen - so unschuldig, so ehrlich, so unverfälscht - sie haben's tatsächlich geschafft! Kinder an der Macht. Ein finsteres Zeitalter in Mittelerde ist hereingebrochen, grumpf... <: 0)

Neulich beim Pullern in Nachbars Beete beobachtete ich …

NEU -- NEU -- NEU: Willis Killerrezensionen: Heute: Im Land der Sümpfe : )

Also, da mich mein Job als Killerkolumnist der Fellpresse intellektuell nicht wirklich auslastet, habe ich zwischenzeitlich noch einen weiteren Job angenommen. Ich bin nun auch Killerrezensionist! Das bedeutet, ihr Unwissenden, ich schreibe Buchrezensionen und zwar bei Blogg dein Buch! Ich bin garantiert der erste Hund, der das tut, und daher lastet eine grosse Verantwortung auf mir. Ihr werdet also verstehen, dass ich hier nun ein wenig seriöser als sonst auftreten muss : ) Weil ich das noch nie vorher gemacht habe, hab' ich mich ein wenig von Fraule bequatschen lassen und mir einen historischen Roman ausgesucht, weil sie meinte, da lernt man eine Menge Zeug über die Vergangenheit, das wäre immer sehr interessant und bildend. Ich hätte sicher lieber etwas über Hunde, vorzugsweise über junge knackige (und nackige) Hundedamen, gelesen, aber na gut. Die Wahl fiel also auf "Im Land der Sümpfe" von Ivonne Hübner, erschienen im Dryas Verlag. Ich kann gleich vorweg nehmen: Bere…

Das Fest der Eidgenossen : )

Die Schweizer hatten gestern mörder was zu feiern. Sich selber. Und dazu haben sie ein Dauerfeuerwerk veranstaltet. Ich sage nur: RES-PEKT!!! Ein Geballer dieses Ausmasses gibts bei uns Deutschen sicherlich nur dann, sollten wir jemals eine Fussball-WM und zwar in Deutschland (!) gewinnen. Ich sag' euch, das war dermassen laut und lange, da haben selbst in Konstanz noch für Stunden die Wände gewackelt! Nicht schlecht! Hohoooo, mein lieber Mann und Scholli! Unser Nachbarshund hat sich für Stunden in die letzte Ecke verkrümelt, der kann Geballer nicht leiden und liegt dann immer japsend unterm Sauerstoffzelt. Der ist heute noch ganz depressiv, der Gute.
Ich glaube ja, der Plan war, für jeden Eidgenossen eine Rakete abzufeuern. Das können ja dann eigentlich nicht so viele sein, mögt ihr jetzt denken. Das stimmt, aber zwei Stunden Dauerbeschallung fühlen sich manchmal an wie ganze sechs Tage.
Also, was soll ich sagen. Fraule meinte, bei allem Respekt, aber das sei doch möglicherweise…

Noch mehr Family and Friends... : )

... oder besser: Familiy, Friends and Bosses... : )
Ich dachte mir nämlich, es kommt gut, wenn ich meinen Boss in die Hall of Willi aufnehme. Der fühlt sich dann sicherlich gebauchpinselt, so wie ich den einschätze, und wird mich bei der nächsten Gehaltsrunde als ersten berücksichtigen... Gaaaanz schön cleverer Schachzug von mir, würde ich mal sagen. Das dicke Blondi ist nun also auch drin. Obwohl ich ganz schön quetschen musste, damit er überhaupt reinpasst : )