Direkt zum Hauptbereich

Posts

Es werden Posts vom Februar, 2012 angezeigt.

Skihaserln und Barbies Nachttischlampe : )

Guten Tag, liebe Nation, ich war mal eine Woche in den Dolomiten, wenn's recht ist. Die Dolomiten liegen übrigens in Südtirol, falls hier ein Ami mitliest, hehe... Ach ja, Südtirol ist in Norditalien und das liegt in Europa und Europa ist der Kontinent, wo der Weltkrieg tatsächlich schon vorbei ist, und wo es auch schon Spülmaschinen gibt... vielleicht nicht unbedingt in Italien, aber auf alle Fälle in den nördlichen Nachbarländern...So. Das hätten wir auch...
Falls es schon in den Nachrichten bis zu euch vorgedrungen sein sollte (ich meine, unser Bundespräsident ist ja zwischenzeitlich abgetreten, da gibt's jetzt eigentlich nichts mehr zu berichten): Ich bin jeden Tag wie d'Sau Ski gefahren und danach habe ich jeden Tag ein neues rosa Skihaserl abgeschleppt. Genau, wie ich angekündigt hatte. Alles nach Plan. Und wer das nicht glaubt, ist selber Schuld. Deshalb bin ich heute so im Eimer, dass ich erstmal Urlaub vom Urlaub brauche. Leider aber habe ich dazu keine Zeit, ich …

Da simma dabei, dat is prihimaaaaa.... : )

Jaaaawoll! Skiurlaub ich komme! Ich glaub', ich steh' voll auf Aprés-Ski! Ich hörte, da geht voll die Post ab! Paaaarty!!!! Geilomatenmäßig! Ich werde alle Lieder mitgrölen, mir jeden Tag den Kopp mit Würstlwasser zuballern und ein rosagekleidetes Skihaserl nach dem nächsten abschleppen. Jawoll! Die Skifahrerei überlasse ich den anderen, aber vielleicht krieg' ich ja noch einen Skianzug, das wär' dann authentischer...

Bis demnächst, ihr Saubacken! : )

Daisy hat den Arsch auf : )

Weil ich Daisy (ihr erinnert euch) nun endlich den Arsch aufgerissen habe, darf ich nicht mehr mit ihr spielen. Fraule will sie erst reparieren, sagt sie. Weil ich aber wirklich auf Daisy stehe, seit sie den Arsch auf hat, kann ich diese Entscheidung unmöglich akzeptieren. Ich versuche also wirklich ALLES, um möglichst unauffällig an das Daisy-Tier heranzukommen. Seht selbst : )





Happy rosaroter Valentinstag oder auch: Der Tag des Bärchens : )

Saaaagenhaft! Was ich heute in Facebook an Herzchen und Bärchen und rosa und rot und pink und klebriger Glückseligkeit sehe, zieht mir doch glatt das Atze-Toupet von der Birne! Diese Farben! Heilandzack, davon krieg' ich ja Augenkrebs!
Also, möglicherweise sollte mein Fraule ja mal ein Mann werden oder so, aber der braucht man mit diesem amerikanischen Romantik-Harmonie-Kitsch-Kommerz-Käse echt nicht zu kommen. Die kriegt da wahre Anfälle, jetzt aber mal Liebe hin oder her. So, und ich will jetzt wissen, ist Fraule noch normal? Frauen dieser Erde, sagt mir, was haltet ihr wirklich vom Tag der Liebenden? Steht ihr wirklich auf Bärchen? Muss es unbedingt rosa und Herzchen sein? Oder wäre halb so viel nicht auch noch too much? Und ganz interessant: Was halten eigentlich eure Männer davon??? Habt ihr echte Killer zu Hause, oder einen, der freiwillig "Liebe ist..."-Bettwäsche aufzieht??? Also, ich halte es mit Fraule: Happy Würg! : )

Willis Killerkolumne:
+++ P R E S S E M I T T E I L U N G +++
Welpenaufstand! – Hundebesitzer zeigen Schnauze gegen den Verkauf von Hundewelpen über der Ladentheke

(Willi Wollmatingen, Fellpresse) Eine ungewöhnliche Aktion der Fellpresse, dem Online-Satire-Wurstblatt vom Hund für Hunde aus Leipzig, ruft auf zum „Welpenaufstand“.Seit Januar 2012 verkauft das Zoofachgeschäft Zoo Zajac in Duisburg Hundewelpen. Mit diesem neuen Geschäftsmodell bricht der Besitzer der weltweit größten Zoofachhandlung Norbert Zajac ein in Deutschland brancheninternes Tabu: 1991 hat sich der Zentralverband Zoologischer Fachbetriebe in Deutschland, dem Zoo Zajac jedoch nicht angehört, dazu verpflichtet, keine Hunde zu präsentieren und zu verkaufen, mit der Begründung, eine Tierhandlung könne den Anforderungen der Tiere nicht gerecht werden. Tierschützer laufen seit Monaten Sturm gegen den Tabubruch, der VDH und Futtermittelhersteller sprechen sich gegen den Verkauf aus. In den letzten Wochen bildete sich eine immer stärker werdende Interessensgemeinschaft und organisiert sich über zahlreiche private Initiativen, die über die sozialen Netzwerke Facebook, Google+ und Twit…

Erfolgreicher Welpenaufstand : )

Freunde der Gerechtigkeit, Hunderte machen bereits mit! Und jetzt kommt ihr! Macht auch mit beim Welpenaufstand! Wir zeigen Schnauze gegen den unethischen Welpenhandel über der Ladentheke! 
Einfach eine eMail (mail@fellpresse.de) an meinen dicken Boss Sammy, damit der auch mal ordentlich ins Schwitzen kommt, der Sack, Betreff "Welpenhandel", ein schickes Welpenfoto anhängen, und schon seid ihr dabei! Wenn ihr keine Welpenfotos habt - egal! Dann nehmt ihr halt ein anderes! Am Ende sind wir doch alle Babys. Hauptsache, ihr zeigt Schnauze! Wer schweigt, akzeptiert! Pfote hoch! : )

P. S.: keine Nacktfotos, ihr Ferkel! : )

Eine weitere Lektion zum Thema, wie erziehe ich meine 2Beiner: Der Wassernapftrick : )

Ich bin ein Wasserhund, wie ihr wisst, ich steh' auf Wasser. Und zwar frisches. Zumindest beim Trinken, denn ich gebe zu, zum drin Baden darf's auch gerne mal etwas abgestanden sein und müffeln, da bin ich nicht so pingelig. Aber wenn ich trinken will, dann, bitte sehr, frisch gezapftes. Wenn mein Napf da 'ne Stunde rumsteht, schmeckt mir das Zeug nicht mehr. Manchmal schwimmen dann da auch Essensbrocken darin herum, das finde ich nun echt voll ekelig.
Meinen Unmut über die Wasserqualität äußere ich gewöhnlich dadurch, dass ich am Futternapf randaliere. Und weil Fraule Angst hat, ich könnte aus Versehen mal den Wassernapf erwischen und den Inhalt aufs gute Parkett kippen, kommt sie immer, zwar laut meckernd, aber doch recht unverzüglich, angerannt und kredenzt mir sogleich frisches Wasser. Perfekt dressiert, hehe...
Neulich hatte sie keinen Bock, die faule Ziege. Hat gemault, das Wasser wäre gerade frisch, ich wäre ein verwöhntes Würstchen, sie würde jetzt nicht aufstehen…

Ein Schritt näher an der Weltherrschaft... : )

Neulich daheim...
Herrle (sauer): "Am Anfang hieß es, der Hund kommt nicht ins Schlafzimmer, der schläft unten in der Diele.
Letztes Jahr im Mai (ihr erinnert ihr euch) hieß es, na gut, der Hund darf ins Schlafzimmer, weil er sonst morgens ab 5 Rambazamba macht, aber auf GAR KEINEN FALL JEMALS ins Bett!
Vor ein paar Monaten hieß es dann, ok, der Hund darf abends kurz ins Bett zum Kuscheln und muss danach wieder raus und schläft natürlich aufm Fußboden.
Vor ein paar Wochen hieß es, der Hund darf morgens UND abends zum Kuscheln ins Bett, schläft aber auf ALLE FÄLLE aufm Fußboden.
Und nun sind wir soweit, dass er am Fußende oder im Gräbele schlafen darf, wenn ihm danach ist!
Was kommt danach? Schmeißt er uns eines Tages aus unserem Bett, weil wir ihm zu viel Platz wegnehmen?"
Fraule (ertappt): "Ähm... hm... tja.... also... ähm.... öhhhh...."
Ich (unschuldig guck, aber lautlos denk): "Hehe, gefickt eingeschädelt... Grumpf..." : )

Hungerstreik! : )

Sag ich's nicht, hab ich's nicht gewusst!? Der verlorene Ring (ihr erinnert euch) - er ist wieder da! Und wer war nun schuld? Na? Wer? ICH jedenfalls nicht! Und die Kinder, die immer alles anfassen, und Herrle, der seinen Kopf meistens woanders hat, auch nicht! Hab ich doch gesagt! Aber keine Sau glaubt mir! Grumpf!

Und der Witz, die Kinder wussten gleich, was passiert ist: Fraule hat nämlich am Samstag letzter Woche vor der Hundeschule in Hektik etwa 1000 Kacktüten aus meiner Tasche genommen und sie auf den Küchentisch geschmissen, dorthin, wo auch der verdammte Ring lag. Nach der Hundeschule hat sie die 1000 Kacktüten gegrapscht und wieder zurück in die Tasche gestopft und schwuppdiwupp, war der Ring gleich mit futsch! So war das. Und hab ich vielleicht IRGENDEINE Entschuldigung gehört? NEIN! Natürlich nicht! Im Gegenteil: Ich bin schuld, denn nur wegen mir müssen wir zur Hundeschule und nur wegen mir brauchen wir überhaupt Kacktüten! Ohne mich wäre der blöde Ring nie velore…

Guten Tag, 100 Gramm weiße Mäuse, bitte, und den Welpen da unten rechts >: )

Kill Daisy : )

Ich hab' 'ne neue Freundin, die heißt Daisy. Daisy ist eine blöde Ente und die grumpft, wenn man auf ihren Bauch beißt. Am Anfang hatte ich ein winziges bisschen Schiss vor dem Grumpfen, aber als ich gemerkt habe, dass die auch quietscht, wenn man in ihre Flossen beißt, da war die Welt wieder in Ordnung.



 


Das mit dem Grumpfen hatte sich übrigens nach ca. 13 Minuten erledigt. Ich hab' den Grumpf im Bauch gekillt, hehe... Jetzt quietscht sie nur noch, wie sich das für eine ordentliche Ente gehört.

Fraule lässt übrigens fragen, wann die Zerkauerei von Plüschtieren endlich mal aufhört. Sie stellt sich irgendwie vor, dass ich die Ente immer mit mir rumschleppe wie Linus seine Decke und die zum Kopf drauf legen benutze oder so. Das ist doch albern! Plüschis sind doch wohl zum Zerkauen da. Nein? Was macht ihr mit denen? Jetzt erzählt mir bitte keinen vom Pferd und sagt, dass ihr mit denen schmust! Also bitte, auch wenn böse Zungen mir das öfters unterstellen, aber ich bin …

Willis Killerkolumne: Un' jeder Jeck is' anders : )

F Ü R  D I E  F E L L P R E S S E  U N T E R W E G S . . .

Es ist wieder soweit, hurra, o Gott, nein, bitte nicht, ja, doch, jucheee! Karneval, Fasching, Fastnacht, uh uhhhh, die allerjeckesten Tage der Session stehen an - der Straßenkarneval: Kaum ein kulturelles Ereignis in Deutschland spaltet die Nation so wie die fünfte Jahreszeit. Für die einen Höhepunkt des Jahres, für die anderen Grund zur Flucht - und für die Kölner ganzjähriges Lebensgefühl, schließlich endet nicht umsonst jede Party, selbst mitten im Sommer, mit dem Absingen lokalpatriotisch-karnevalistisch angehauchtem Liedgutes und dem unglaublich vereinigendem Gefühl, eine ganz besondere Ausgeburt der Gattung rheinische Frohnatur zu sein...). Und dazwischen die Karnevalstouris (wir nennen das jetzt der Einfachheit halber mal Karneval und verzichten auf Fasching oder Fastnacht, da süddeutsche Faschingsregionen vom wahren, vom einzigen Karneval in etwa genauso viel Ahnung haben, wie der Papst vom Beischlaf), die einer bemitl…