Direkt zum Hauptbereich

Posts

Es werden Posts vom März, 2013 angezeigt.

Cesar Millans "Trainingsmethoden" unter Beschuss! : )

In Deutschland zwar nur ein unbekannteres Blatt, aber dennoch ein guter Anfang! Die Vorarlberger Nachrichten berichten sachlich und fundiert über die tierschutzrelevanten Trainingsmethoden des sogenannten Hundeflüsterers Cesar Millan. Respekt!

Ich wünschte, viel mehr Medien würden das Thema aufgreifen und die Konsequenzen und Gefahren seiner tierquälerischen und selbstdarstellerischen Handlungen an Schutzbefohlenen in die breite Masse tragen und so zum Nachdenken anregen.
Jaja, I have a dream...
Ach ja: Ich habe heute leider keine Kommentarfunktion für euch...
Aber dafür den Link zum Artikel! : )

Gibt es Grenzen beim gewaltfreien Hundetraining? : )

Es gibt ja Menschen, die sind total unmusikalisch. So sehr sie sich auch anstrengen, es gelingt ihnen einfach nicht, im Takt zu tanzen oder melodisch zu singen - keine Chance. Fraules beste Freundin in der Schule war so eine: Ein Mathe- und Physikgenie, aber der Gitarrenlehrer schmiss sie eines Tages aus seinem Unterricht, da die von der Freundin bis zur Unkenntlichkeit verunstalteten Allegren und Präludien sein empfindsames Künstlerohr beleidigten. "Gequirlte Scheiße" nannte er ihr Spiel damals erbarmungslos ungnädig.
Das gleiche gilt wohl auch für den Sport: Auch, wenn er noch so viel übt, ein unsportlicher Mensch wird niemals die notwendige Motorik, das Ballgefühl, den Gleichgewichtssinn oder die Körperspannung erlernen können, um seine Ungeschicklich- oder Unbeweglichkeit zu überwinden.
Die armen Tollpatsche, die dauernd über ihre Füsse stolpern oder beim Bodenturnen so grazil wie eine Elfe mit Rüssel über die Matten poltern! Oder denkt nur mal an deutsche Männer, die m…