Direkt zum Hauptbereich

Posts

Es werden Posts vom September, 2012 angezeigt.

Oh lá lá, Fronkreisch, Fronkreisch... : )

Bonjour! Voilà, tout le monde, da bin ich wieder! Frisch zurück aus dem französischen Baskenland und gleich mal um EINIGE Erfahrungen reicher! DAS kann ich euch versprechen!
Zum Beispiel, dass Meerwasser auch dann nicht besser schmeckt, je öfter man es probiert. Mann, hab' ich gekotzt! Oder dass die Franzosen gar nicht so viele Froschschenkel essen wie gestopfte Gänseleberpastete. Oder dass wenn man eine Frage auf quasi fast perfektem Französisch stellt, neuerdings eine Antwort in Englisch bekommt. Oder dass die knallharten Basken Pelota gar nicht nur mit der Handfläche spielen, sondern auch mit Holzbrettern. So hart sind die also gar nicht drauf, diese Luschen... Oder dass es sich auf verranzten Pilzdecken hervorragend schlafen lässt, auch wenn Fraule etwas ganz anderes behauptet. Oder dass es in Frankreich gefühlt mehr Hunde gibt als Menschen und die alle machen können, was sie wollen!
Fraule und Herrle haben sich gleich erstmal gefühlt wie Gott in Frankreich: Schlafen bis…

Voyage, voyage! : )

Bonjour, mes amis des voyages! Je vais mal wieder in den Urlaub! Und cette fois auf der Agenda: Fronkreisch, Fronkreisch! Jeanette, Baguette, Claudette, Toilette...
Jaja... Atlantikküste, mal 'n bisschen nach den Fischen Ausschau halten, schließlich bin ich ja Fischerhund! So.
Am Samstag geht's los. Und Froschschenkel, ja, bitte schön, die könnt ihr selber essen! Und Schnecken - die haben andere im Popo, die ess' ich auch nicht.
Ich konzentriere mich auf Zickeneintopf, hihi...
Au revoir, mes amis, je werde euch wissen lassen, comme il est so en pays des Basques! : )

Abenteuer Bunbo und ein Happy End : )

Also schön, was soll ich sagen. Bin ich ja bekannt dafür, normalerweise sämtliche Haare in der Suppe zu finden, dieses Mal wird das wohl nix werden. Kein Haar! Keine Suppe! Grumpf! Außer dem üblichen Galama, keene Würstchen und so, aber da kann ja der Urlaub nix für.


Unser taubenblaues Bunbo : )

Wir waren nun also endlich auf unserem Bungalow-Boot (gugge: bunbo.de) auf der Havel angekommen, wie die meisten ja schon in Facebook mitbekommen haben. Wir - das bin ich natürlich, Herrle und Fraule und die Kinder Malena und Matze. Wir hatten ein Zweischlafzimmer-Bunbo.
Los ging's in Plaue, wo die ganzen Bunbos liegen. Ich wollte ja eigentlich ein rosa Bunbo, aber für uns gab's nur ein taubenblaues. Grumpf. Wenn man ein Bunbo bezieht, fühlt man sich ganz schnell wie zu Hause. Denn das innere eines Bunbos ist die volle Ladung IKEA, so dass einem die meisten Sachen ganz vertraut vorkommen. Das ist bestimmt irgendso 'ne Psychomasche. Aber dazu kommt noch, dass das Böötle mit gewisser…