Direkt zum Hauptbereich

Posts

Es werden Posts vom Mai, 2012 angezeigt.

Kau mir nicht das Ohr ab! >: []

Na gut, Fortsetzung, Teil II der leidigen Ohrlappenrissgeschichte.
Nachdem ein privater Versuch am Wochenende, den Verband zu entfernen, mehr als fehlgeschlagen ist, da ich mich daran erinnert habe, dass ich auch Zähne zum Wehren besitze und unsere Bekannte meinte, sie würde ihre Hände noch zum Schaffen benötigen, waren wir dann also heute doch bei der Tierärztin. Sie hat nochmal versucht, mir gut zuzureden, aber ich bin schon äußerst misstrauisch in den Behandlungsraum gestiefelt und habe sogar die Leckerlis ausgeschlagen, mit denen sie mich dort immer erstmal besticht. Also nochmal sedieren. Aber was soll ich sagen. Selbst noch mit dem Zeug in mir drin, habe ich mich wortwörtlich mit Händen und Füssen gewehrt. Ich WILL, verdammt nochmal, einfach nicht, dass mir irgendwer ans Ohr geht. Auch nicht, wenn ich schlafe!

Beim anderen Ohr war recht schnell klar, dass es sich nicht um eine Zecke handelt, sondern lediglich um eine ziemlich dicke Kruste. Wahrscheinlich habe ich die von der doo…

Raus aus der Scheiße - rein in die Scheiße <: }

Kaum genesen von der völlig entmannenden Eierschnippelei, gleich rein ins nächste Desaster. Damit auch ja keine Langeweile aufkommt!
Weil ich letzten Sonntag etwas ungestüm an einen Kumpel von hinten ran bin - ihr erinnert euch-, der mich nicht gesehen hat und zudem noch ins Auto springen sollte, was eindeutig sein Auto ist - wie er mir unmissverständlich klar gemacht hat -, ist mein Ohrlappen Opfer seines Eckzahnes geworden, so dass ich nun 'nen Riss in der Schüssel habe. Maximal 1 cm lang, genau unten an der Spitze vom Ohrläppchen. Also eigentlich nicht wirklich die Welt.

Aber hallo, Freunde der Ohnmacht, ihr habt keine Ahnung, was ein Ohr gut durchblutet ist!
Die erste Tierärztin, direkt vor Ort des Geschehens, brauchte schlappe 5 Anläufe, um den Mist so zu verbinden, dass er mit dem nächsten Schüttler nicht wieder mit Karacho gegen die Wand flog. Nach der Aktion hat sie sicherlich den Maler ihres Vertrauens beauftragt, die Praxiswände neu zu streichen. Entsprechend saftig wa…

Die Rückkehr des Supergerdi! : )

Freunde der Dominanztheorie, komme gerade frisch zurück vom 2-Tage Workshop Körpersprache, Teil 2, mit Supergerdi. Jetzt heisst es gleich wieder, boah, voll die Werbung, ich weiss so was von dermassen, woher der Wind weht! Harhar, jaaaaa, ich mache Werbung und verdiene damit Millionen und eure Armut kotzt mich an, hehe... Na egal, ihr armen Schweine, ihr müsst verzeihen, denn ich spreche heute zwar nicht mit gespaltener Zunge, hugh, dafür aber mit gespaltenem Ohrläppchen. Hab' ich doch glatt beim Seminar lernen müssen, was passieren kann, wenn man mit der Körpersprache eines anderen Individuums nicht ganz klar kommt. Ja, ihr Menschen, ihr glaubt es kaum, aber auch wir Hunde haben manchmal Würstchen auf den Augen. Ich zumindest. Na ja. Ich schätze, Fraule hat auch sozusagen sehr praxisnah und fürs Leben gelernt. Immer nur Theorie ist halt auf Dauer ooch 'n bisschen drüsch, oder.   
 Also. Fischkopp Supergerdi (pssst, Achtung, Werbeblock: Gerd Schreiber, Hundeschulenbesi…

Nachtrag zum knallharten Killerrüdenbrief an Herrn Rütter : )

Hehe, also, ich gestehe, mit diesen Reaktionen habe ich wahrlich nicht gerechnet. In der Fellpresse wurde mein Brief an Hundegott Rütter bis jetzt über 3200 Mal geteilt, bei mir gab's mehr als 1300 Klicks auf den Post seit Mittwoch, und ich weiß jetzt, dass man Plaque mit "q" schreibt. RES-PEKT! Offenbar habe ich einen ziemlich empfindlichen Nerv erwischt. Na gut, um so besser.
Aber ich stelle fest, ganz viele denken wie ich, das beruhigt und freut mich tierisch, denn wir werden offenbar immer mehr. Die Hunde-Community beginnt, ganz langsam umzudenken und die "Wunder" kritisch zu betrachten, die uns so medienspektakulär vorgesetzt werden. Das ist einfach voll genial!
Dennoch gibt es unter den fleißigen Kommentatoren natürlich auch knallharte (anonyme) Kritiker, die fragen, wie ein Hund überhaupt schreiben könne (na, seht ihr doch!), die über Neid, Unwissen und Klugscheißerei reden und sagen, ich hätte doch besser mal Vorschläge gemacht, wie man's besser …

Knallharter Killerrüdenbrief an Herrn Rütter >: ]

Lieber Herr Rütter,

also, jetzt muss ich echt mal was sagen. Gestern haben wir Sie wieder im Fernsehen gesehen, und ich muss sagen, langsam aber sicher kriege ich Plaque am Maul. Und das heißt was, denn sowas kriegen Hunde normalerweise nicht!
Ich meine, diese Promis, die wissen es halt nicht besser, aber bitte schön, wenn ich meinen Hund stundenlang mit einer Wasserpistole erschrecke, weil er sonst jeden Jogger jagt, und der Hund dann ganz verschreckt bei Mami Steeger Schutz sucht und plötzlich Angst vor Joggern hat, was, um Himmels Willen, ist denn daran bitte schön "ein Wunder", wie ihre dumpfbackigen Promis erfurchtsvoll ins Mikro hauchten?
Passt mal auf, ihr klugen Prominenten dieser Nation, wie wär's erstmal mit 'ner Runde Vorderhirn einschalten, bevor ihr euch dem Wunder hingebt? Wenn ich jedes Mal mit Killerrüdenmimik
und zähnefletschendem Gebrüll auf euch zustürme, weil ihr mir die Zunge rausstreckt, dann bin ich mir ziemlich sicher, dass ihr das auch nicht…

Fäden ziehen? Nein danke! : )

So. Das dazu. Ich meine, warum gehe ich zur Tierärztin? Um Leckerlis abzustauben! Deswegen! Aber sicher nicht, um da unten an mir rumfingern zu lassen! Das hatte ich bereits vorher schon erwähnt, aber offensichtlich hat mich bis dahin keiner ernst genommen. Jetzt schon : ) 
Insofern war das heute ein sehr kurzer Gastauftritt.
Aber die Fäden, so die Tierärztin, zersetzen sich von selber, das dauert dann halt 'ne Weile. Aber - und jetzt kommt's - ich darf mich wieder abschlotzen bis der Arzt kommt! Endlich! Es geht doch nichts über einen hygenischen Killerrüden. Und ich darf wieder ins Wasser! Und mit den Kumpels toben! Und Würstchen soll ich fressen. Ganz viele, hat die Tierärztin gesagt. Na ja, hat sie wohl doch nicht. Aber sie wollte das noch sagen, ganz sicher...
So. Aber jetzt muss ich mich wirklich um die wesentlichen Dinge kümmern... : )

Wieder ganz der Alte : )

TAG 9 ohne Killerklöten:
Es wird Zeit! Allerhöchste Zeit, dass diese bescheuerten Fäden gezogen werden, damit ich mir endlich wieder genüsslich die Genitalien abschlotzen kann. Ich werd' verrückt! Seit 9 Tagen habe ich da unten nicht mehr nach dem Rechten geschaut, mal ganz zu Schweigen von der überaus wichtigen Körperhygiene!
Abgesehen davon strotze ich vor Energie! Ich muss jetzt endlich wieder raus, rumspringen, andere Hunde und verängstigte Schulkinder anpöbeln, ich brauche ACTION!
Morgen ist's endlich soweit. Da kommen die Dinger raus. Ich wundere mich eh schon, was da für Zipfel aus mir raushängen. Voll spooky! Allerdings weiß ich nicht genau, wie die das hinkriegen wollen, ohne mich entweder an allen Vieren festzubinden oder zu hypnotisieren, denn es versteht sich wohl von selbst, dass ich freiwillig da unten keinen mehr an mir rumfummeln lasse. Oder? : )

Alles nur Show! : )

TAG 4 ohne Killerklöten:
Ich muss zugeben, wenn ich draußen bin, da vergesse ich den Masterplan. Dann ist's so, als wäre alles beim Alten. Ich rüpel' Fußgänger an, kacke ordentliche Haufen und mach brav mein Revier klar. Sobald ich aber drin bin, bewege ich mich keinen Meter. Ich liege auf meiner Matraze oder aufm Rasen im Garten und mach' nichts, außer ab und an ein paar hektische Bewegungen, die an Gollum aus dem Herrn der Ringe erinnern. Nimmt Fraule mir meinen Kragen ab, geh' ich sofort auf Suche nach meinen Phantomschmerzen. Also krieg' ich entweder den Kragen wieder druff gestülpt, meinen geilen blauen Body an oder neu, eine ausrangierte Bollerbuxe in rosa von Fraule.   
Mein Futter nehme ich nur, wenn's mir direkt vor die Nase gehalten wird, aber den Postboten pöbel' ich an wie immer, weil ich in dem Moment vergesse, dass ich so furchtbar furchtbar leide.
Mittlerweile steht für Fraule fest: Ich mach' Show. Die nimmt mir die Sensibelchennumm…

Die Leiden des jungen W. : )

HALLOOOOOOOOO??? Was war das denn? Man hat mir meine hochheiligen, einzigartigen knallharten Killerklöten genommen! Weg! Für immer! Arggggghhhhhhhhhhhhhh!!! Was sollen meine Groupies dazu sagen??? Wen soll ich jetzt beglücken?
Ich ahnte ja nicht im mindesten, was da auf mich zukommt!
Ich am Montag, noch ganz beseelt vom geilen Scharzwaldwochenende, frohen Mutes zur Tierärztin, direkt auf den Tisch gesprungen - dann gibt's nämlich gleich mal Leckerlis, normal. Dieses Mal hatte ich sowieso einen Mordshunger, Fraule hat mir seit dem Vortag nix zu Futtern gegeben! Aber was war? Nix war! Die kam mit 'ner Megaspritze und hat mir die in eine Vene gedonnert. Hab' ich vor Empörung gleich erstmal mein Bein weggezogen und ein kleines Blutbad hinterlassen! Sah aus, wie bei Freddy Krüger. So!
Aber kaum war das Zeug in mir drin, war ich weg. Im Land der Würstchen! Gigantische Würstchen! Hohoho, was ein Tripp!
Später war ich dann wieder da. Aber das war kein Würstchenland mehr! Ich hatt…