Dienstag, 28. Juni 2011

Gerd kam, sah und siegte (und der Herbert auch : )

Megastimmung im
Konstanzer Stadion
Mit Herbert war natürlich übrigens Grönemeyer gemeint. Den hat's doch am Freitagabend glatt nach Konstanz in die Provinz verschlagen! Fraule ist schon seit ca. 7 Millionen Jahren Fan und war nun beim Tourneeabschlusskonzert zusammen mit Thömi (der kann den nicht leiden, der kann nämlich Intellektuelle nicht leiden, und der kann nicht leiden, wenn sich ihm nicht erschliessen will, was der Autor uns sagen möchte...) und dem grossen Willi (philosophischen Wortspielereien und Kirkegard gegenüber sehr aufgeschlossen ; ).
Ich musste zum Glück (!) zu Hause bleiben. Ich symphatisiere da nämlich mit Herrle und bekenne mich zu verbaler Hausmannskost: "Weg mit dem fixen Problem, Ich will mehr Schiffsverkehr, Endlich Auf Hohe See, Stell Mich Vor Das Leere Tor, Ich Schlag Mich Fein, In Seide Ein..."  Hm, also, na ja, dazu sage ich nur: Hurz! Und: Da fehlt mir der intellektuelle Zugang zu... hehe... : )
Wenn ihr mich fragt, entweder "Hrbrt" hat 'nen Ratsch am Kappes oder der verarscht euch volle Lotte... aber wer fragt mich schon... Fraule fand's jedenfalls ziemlich super (die findet in letzter Zeit alles super) und jeden Euro wert, die steht auf die Nuschelei und der macht das auch gar nix aus, wenn sie nicht weiß, was der Autor uns sagen will - dafür gibt's ja das Internet! Sie meint, das ist wahre Kunst und fühlte sich gleich ein bisschen metropolitanisch oder so ähnlich. Tock, tock... : )

Willi, das verfilzte
Kommunikations-Mysterium
Das eigentliche Event an diesem Wochenende war aber natürlich der Workshop mit Gerd. Gerd Schreiber. Seines Zeichens Hundeschulenbesitzer aus Hamburg und Trainer im Cumcane Netzwerk - was auch immer das ist. Jedenfalls ist Gerd zweifellos ein anerkannter, diplomierter Hundeversteher und hat nun in seinem Workshop versucht, 12 Teilnehmern in 2 Tagen am lebendigen Objekt (nämlich 9 Hunden (grumpf)!) die Hundekörpersprache beizubringen. Hihi, ich glaube ja, es ist einfacher Nuschel-Herbi zu verstehen als mich. Meine Körpersprache liegt nämlich zumeist tief unter meinem Killerpelz verborgen, ich bin sozusagen ein verfilztes Kommunikations-Mysterium... Aufgestellte Nackenhaare? Die hab' ich am ganzen Körper. Immer. Tasthaare? Maulspalte? Da hängen meistens verklumpte Essensreste drüber. Und Gesichtsfalten oder Augenbrauen werdet ihr bei mir auch nicht finden, ohne vorher einen Nacktmolch aus mir zu machen. 
harte Arbeit : )

harte Aussicht : )

Aber hey, offensichtlich hab' ich ein bisschen mehr zu bieten als das. Rute, Beine, Ohren, Zunge und Augen (wenn Fraule mir die mit der Nagelschere freilegt ; ) sprechen nämlich auch, sagt der Gerd, und zwar ganz schön deutlich. Meine Rute wackelt zum Beispiel die meiste Zeit seitlich und so stark, dass ich fast umfalle. Das ist gut, sagt der Gerd. Fraule bildet sich jetzt tatsächlich ein, mich lesen zu können. Also bitte ja, so einfach mach ich's ihr dann aber doch nicht! Ich bin ja schliesslich kein offenes Buch, sondern ein unergründlicher Killerrüde mit vielen dunklen Geheimnissen. Ich werde jetzt mal ab und zu meine Ohren kreisen lassen, um sie ein bisschen zu verwirren, harhar...
Fraule fand den Kurs jedenfalls super, das Essen super, die Leute super, den Blick aufs Bergpanorama super und den Super-Gerdi sowieso super. 

sehr sehr harte Arbeit : )

harte Theorie : )
Der spricht nämlich nicht nur perfekt hündisch, sondern zudem auch perfekt kein Wort schwitzerdütsch. Siesta für Frauleohren! Die war so entspannt vor lauter hochdeutsch, die wär' am ersten Nachmittag fast noch vom Hocker gerutscht, hehe. Was möglicherweise aber auch an den 1 bis 2 oder so Bierchen am Vorabend bei "Hrbrt" gelegen haben mag. Jedenfalls, ich war mal wieder voll im Eimer und Fraule auch. Und deshalb haben wir gestern erstmal schön den Tag geschwänzt. Hurra! : )

12 eloquente Meinungen zu dem Quatsch : )

  1. Hey Willi!

    Cool - also mein Frauchen hockt immer noch hier und verinnerlicht, was Super-Gerd alles zu erzählen hatte. Deshalb ist sie jetzt mit meinem Blog auch schon 2 supertolle Event-Wochenende im Rückstand. Vielleicht sollte ich ihr sagen, sie soll wenigstens deinen Blog verlinken, damit meine anderen Kumpels wenigstens erfahren, wo wir überall waren!

    Hast es super beschrieben - ich habe dem eigentlich nix hinzuzufügen!

    Dein DJ Fährtenkriecher - der am Seminar vor lauter Aufregung vergessen hat, zu kriechen!!

    AntwortenLöschen
  2. hey willi, du müsstest den hrbrt auch mögen. er singt nämlich auch "hunde an die macht" - oder waren es die kinder? ich weiß nicht, ist aber auch egal. dein fraule hat auf jeden fall recht: hrbrt ist genial und schiffsverkehr auch. ganz deutschland grübelt und das ist gut so. mal nicht nur was für deppen, was nicht heißt, dass dein herrle ein depp ist. keineswegs. aber ich sach nur: "currywurst" - könnte dein lieblingslied werden. :o))

    AntwortenLöschen
  3. Hi, unergründlicher Killerrüde! Meine Servicekraft wäre gern mit dabei gewesen (beim Abschlusskonzert) aber ich weiss natürlich voll, was du meinst! Ich bin auch mehr für klare Ansagen, als für intellektuelles Gebrabbel.
    Lg, enya

    AntwortenLöschen
  4. Currywurst
    gehse inne stadt
    wat macht dich da satt
    ‘ne currywurst

    kommse vonne schicht
    wat schönret gibt et nich
    als wie currywurst

    mit pommes dabei
    ach, dann gebense gleich zweimal currywurst

    bisse richtig down
    brauchse wat zu kaun
    ‘ne currywurst

    willi, komm geh mit
    ich krieg appetit
    auf currywurst

    ich brauch wat in bauch
    für mein schwager hier auch noch ne currywurst

    willi, is dat schön
    wie wir zwei hier stehn
    mit currywurst

    willi, wat is mit dir
    trinkse noch n’ bier
    zur currywurst

    ker scharf is die wurst
    mensch dat gibt’n durst, die currywurst

    bisse dann richtig blau
    wird dir ganz schön flau
    von currywurst

    rutscht dat ding dir aus
    gehse dann nach haus
    coll currywurst

    aufm hemd auffer jacke
    ker wat ist dat ne k…. alles voll currywurst

    komm willi
    bitte, bitte, komm geh mit nach hause
    hörma ich kriegse wenn ich so nach hause komm
    willi, willi, bitte, du bisn kerl nach mein geschmack
    willi, willi komm geh mit, bitte willi

    AntwortenLöschen
  5. Das klingt gut, was der Gerd da vermittelt hat.
    Gib nur nicht zu viel preis Willi, immer schön die Oberhand behalten gell ;-)
    Übrigens finde ich nicht, dass du verfilst aussiehst.
    Was das Event betrifft; MEINE sympathisiert voll mit Thömi.....weil....SIE kaum ein Wort versteht vom Hörbi ......Nuschel technisch.
    Ist halt keine Studierte hähähä....
    schnell wech Indi

    AntwortenLöschen
  6. aha, da hat sich dein fraule dann an herberts lied "alkohol" gehalten oder wie? ;-)

    find den kurs echt supi. mein frauli ist da gleich ganz aus dem häusl, wenn sie sowas liest und will das dann auch immer unbedingt mal machen.

    dackelbussis

    AntwortenLöschen
  7. Hrbrt-Fan Fraule28. Juni 2011 um 14:51

    haha, ja, alkohol hat er auch gesungen, und das wirkte irgendwie sehr animierend : )

    AntwortenLöschen
  8. Puh, was soll man bei so viel Powerunternehmungen sagen ??? Erstens Frauchen mag keine Konzerte. Ob sie den Gröni (heißt er bei uns) mag oder nicht: no idea. Aber Konzerte sind ihr zu laut und zu voll und zu hektisch. Ganz meiner Meinung.
    Und Hundeschulen mag ich nicht, aber Frauchen fände die bestimmt toll. Gottseidank hat sie keine Zeit dafür. Und außerdem - mit 10 ollen Jahren wird man verstanden oder es ist wurscht, hehehe.

    Ich grüße dich
    Angus

    AntwortenLöschen
  9. Wuff wuff Willi :) !

    Es freut mich sehr zu lesen, dass ihr mit Gerd so viel Spaß hattet! Ich kann ihn auch sehr gut leiden!!!

    Liebe Grüße
    Tali

    AntwortenLöschen
  10. mein frauli ist auch hrbrtfan - schon seit damals, als die flugzeuge im bauch noch neu waren... bei uns plärrt er übrigens von vinyl! herrli sagt, das genuschl ist eine zumutung und immer regt er sich auf, wenn der gröni in ö3 rauf und runter gespielt wird.
    und wir haben auch einen hundeflüsterer - da ists genau umgekehrt: herrli ist angetan und frauli meint, mit dem genuschl zieht er den leuten nur geld aus der tasche...
    gott was sind diese zweibeiner kompliziert!
    küßchen deine charlotte

    AntwortenLöschen
  11. willi, du bringst es auf den punkt!
    SO GENIAL!

    AntwortenLöschen
  12. Also von Hrbrt Nuschelbarde bleiben wir hier verschont. Allerdings ist Frauchen immer von Hundeverstehern angetan. Wir sind aber der Meinung das Frauchen uns schon richtig versteht, wenn wir sie an die Hand nehmen und zur Keksdose führen. Ist doch eindeutig. Dazu braucht die keinen Hundeversteher.
    Liebe wauzis von Emma und Lotte

    AntwortenLöschen

Deine Meinung ist willkommen! Ob Lob oder Kritik, mit Humor oder ohne - ich halte ne Menge aus!
Wenn du allerdings einfach nur mal unter dem Deckmäntelchen der Anonymität oder wegen mir auch unter deinem richtigen Namen unflätig werden oder destruktiv stänkern willst, weil dir sonst keiner zuhört, dann wird dies hier leider nicht deine Bühne werden - versprochen! : )