Mittwoch, 7. Mai 2014

Schluss mit dem Rudelführer(pseudo)folgehund : )

Ich sage euch, Freunde der Rudelführung, hättet ihr Fraule und mich in der letzten Zeit beim Gassigehen gesehen - ihr wärd vor Neid erblasst! Ein Hund, der immer hinter seinem Menschen geht, der nie vorprescht, der lässt euer Herz doch höher schlagen, oder? So war das nämlich die letzten Wochen bei mir. Immer hinter Fraule. Stundenlang. Oder maximal an ihrem Bein. Ich wäre euer Traumhund gewesen!
Fraule fand das höchst deprimierend und hat alles versucht, mich nach vorne zu schicken. Ohne Erfolg. Und so liefen unsere Gassigänge dann auch eher trostlos ab: Fraule mit verdrehtem Hals - weil sie ja ab und an mal gucken musste, was ich treibe und ob ich überhaupt noch da war. Und ich sowieso total bocklos: hängende Ohren, trauriges Gesicht, alle drei Meter stehenbleiben und warten, ob wir nicht wieder umdrehen können, was wir oft genug gemacht haben.

Aber nun, bäääm! I'm back! Es juckt nicht mehr und prompt ist die Lebensfreude zurück! Schluss mit dem Rudelführerfolgehund! Das ist öde und ätzend! Die ganze Familie atmet auf. Endlich wieder ein Hund, der vor-, zurück- und kreuz und quer läuft, der an der Leine pöbelt und durch die hüfthohen Wiesen flitzt - scheiß auf die blöden Zecken und Milben und Flöhe und den ganzen Mist!
Ich bin wieder fast total fit! Zuhause bin ich immer noch schnell müde und schlafe viel, aber kein Vergleich mehr zu vorher. Es geht voran! Und wenn jetzt noch ein paar Haare am Ohr wachsen würden, wäre ich auch wieder gesellschaftsfähig für meine Lausemädchen.

Fraule sagt: Lieber einen topfitten Hund, der total respektlos vor ihr herläuft, den sie dafür aber bequem und ohne Halsstarre bei dem Mist, den er treibt, beobachten kann, als auch nur einen Tag lang (wenn auch nur falscher) Rudelführer zu sein! Das ist ja ein trauriges Dasein!
Ich sage: Das kann sie haben! : )


3 eloquente Meinungen zu dem Quatsch : )

  1. So ist er brav der Willi *Kopf tätschel* ...
    Ich versteh eh nicht was der Quatsch soll von wegen ein Hund muss hinter dem Menschen laufen.
    Es ist total unbequem und sorgt für einen steifen Hals. Mir ist es lieber, wenn die Krümeline vor mir läuft. So sehe ich doch besser was sie macht, ob sie was fressen will oder sich in einer duften Angelegenheit wälzen mag.

    Hunde an die Macht ... ;)

    AntwortenLöschen
  2. Na das hört sich so an, als ob das Thema Jucken erstmal vom Tisch ist. Hoffe dann für dich Willi, dass im Futternapf erstmal frisches Fleisch bleibt und nicht wieder in die Trofutüte gegriffen wird. Denn durch gutes Futter (BARF) gibt es nochmal mehr Energie und Lebensfreude.

    AntwortenLöschen
  3. Ich weiß ganz genau was du mit dem Post meinst. Habe das alles selbst erlebt bei meinem Hund.

    AntwortenLöschen

Deine Meinung ist willkommen! Ob Lob oder Kritik, mit Humor oder ohne - ich halte ne Menge aus!
Wenn du allerdings einfach nur mal unter dem Deckmäntelchen der Anonymität oder wegen mir auch unter deinem richtigen Namen unflätig werden oder destruktiv stänkern willst, weil dir sonst keiner zuhört, dann wird dies hier leider nicht deine Bühne werden - versprochen! : )